Griechenland

/Tag:Griechenland

The Shipwreck Beach: Morning has broken, like the first morning!

By | 2018-06-06T20:58:53+00:00 Juni 6th, 2018|Categories: Worldcruising|Tags: , , |

Navagio Beach is instantly recognisable (in addition to it’s pristine cliff face and blue water) by the shipwreck lying perfectly down the middle of the beach. This ship is called Panagiotis and legend has it was a smugglers ship working on behalf of the Italian Mafia. The ship was smuggling cigarettes from Turkey, when it was spotted and subsequently chased by the Greek Navy off the shores of Zakynthos. Unfortunately for the ship, during the pursuit Panagiotis ran shallow ground, the sailors were forced to abandon her and she naturally ended up in the centre of Navagio.The peculiarity of the landscape and the curiosity of people for ‘’old stories from the chest’’ have made shipwreck beach famous worldwide. It is one of the most photographed and famous locations. The natural beauty combined with human intervention is a global phenomenon. In order to avoid overcrowding, go to Navagio Beach very early in the morning ! The breathtaking spot is best taken in from above, where you can hike along the ridge line that offers unbelievable views. See for yourself: Are you going to Zakynthos soon? Have you been to Navagio Beach? We'd love to hear! Share your story with us and others in the comments below!

Bereit für das nächste Abenteuer: Hier meine Packliste für die Basics!

By | 2018-06-01T04:20:39+00:00 Mai 29th, 2018|Categories: Worldcruising|Tags: , , |

Hallo aus der Gouvia Marina auf Korfu. Der erste Flieger nach Griechenland um 5 Uhr heute war meiner, d.h 3 Uhr aufstehen und ein Drive Now Auto in München suchen.... und bloß nix vergessen! Hier meine bewährte Packliste für die Basics: Die Dinge, die ich auf jedem Törn auf jeden Fall brauche – egal, ob Städtetrip oder Biskaya-Überquerung. Passt alles in mein Handgepäck, und das ist auch sehr gut so: • Mehrere wasserdichte Beutel sind toll, um die allerwichtigsten Sachen wie Technik oder Dokumente trocken zu verstauen. Auch für Flüssigkeiten im Handgepäck. • Was Schuhe angeht, reise ich immer mit einem Paar Sneakers (ziehe ich immer an!) für die Stadt , ein Paar Flip-Flops für den Strand und ein Paar Laufschuhe die super leicht sind und für alles verwendet werden können. • Ein Mikrofaser-Handtuch darf natürlich auch nie fehlen, habe ich immer dabei. Braucht kaum Platz und trocknet super schnell! Klasse Artikel. • Mein iPhone (inkl. Selfie-Stick), mein iPad und meine Kamera. Ich benutze die Panasonic Lumix, die ist vor allem kompakt und handlich und ich kann die Aufnahmen direkt auf mein iPhone laden. Außerdem immer dabei: Die Go Pro und eine kleine, ein klappbare Drohne. • Ebook-Reader – gerade, wenn ich auf dem Schiff bin, lese ich für mein Leben gern. Mit meinem Kindle kann ich Tausende von Büchern einpacken und unterwegs auch noch nachkaufen. • Zusatzakkus – für die Stromversorgung von Handy, Kamera und Kindle unterwegs ein Muss. Außerdem USB Sticks und mehrere Speicherkarten für die Kamera. • 4 Fitnessbänder in unterschiedlichen Stärken inkl. Übungen auf meinem iPad. Neu, hier dazu klicken! • Schweizer Taschenmesser - Ein Allrounder, den ich am liebsten immer dabei habe. Geht aber leider nur bei Reisen über Land/ See oder wenn ich mein Gepäck am Flughafen einchecke – darf nicht im Handgepäck mitfliegen! [...]

Parga ist eine echte Perle an der Westküste von Griechenland

By | 2018-05-20T11:21:02+00:00 Mai 14th, 2018|Categories: Greece, Ionische Inseln, Parga|Tags: , , , , , |

Parga ist die Perle der Westküste von Griechenland und bietet mit seiner Infrastruktur alles was sich Segler wünschen, allerdings wird der Ort stark von Engländern dominiert, was sich auch in den Restaurants, Bars und Märkten bemerkbar macht. Wir ankern als einziges Schiff vor der Kirche, in der gerade eine britische Hochzeit stattfindet. Auf einer Halbinsel hoch über der Stadt gelegen, ist die venezianische Festung das größte Highlight der Stadt. Parga war in der wechselhaften Geschichte Griechenlands unter der Herrschaft von Byzantinern, Engländern, Osmanen und Venezianern. Von hier aus hat man einen wunderschönen Blick auf unsere Victoria, die Altstadt mit dem Hafen und die vor gelagerten Inseln Paxos und Antipaxos. Viele griechische Mädels machen Selfies mit der Victoria..... Jetzt sind wir schon auf dem Weg nach Gouvia Marina und segeln mit der Drohne an der Altstadt von Korfu vorbei. Segler die unsere Drohne erkennen, rufen uns zu: "Please! Tell me your #Hashtag on Instagram ....."

Sailing around the Greek Ionian Islands! Robinson Crusoe feeling wanted? Go there.

By | 2018-05-11T21:21:16+00:00 Mai 11th, 2018|Categories: Worldcruising|Tags: , , , , , |

If I had to choose one definitive best time of year, I would say that the prime time to see Paxos & Antipaxos is May. You’ve got perfect weather during spring and you are able to enjoy some peace and quiet before the crowds show up. The Ionian islands are often warm enough for swimming. The Ionian Sea is renowned for its perfect sailing conditions with plenty of wind to have a really fun sailing holiday in the sunshine. Typically winds build about lunchtime and drop again at sunset. This means that you can spend the morning sailing gently to a lunch time stop to a secluded bay or pretty village and go for a swim or snorkel, have lunch on board and then have a great sail to your evening destination. The winds are fairly consistent and usually result in a very calm evening with still waters. Imagine how Robinson Crusoe felt when he woke up to his first full day marooned on a desert island. Good morning from Antipaxos! Here’s a list of the places we stopped while sailing around the Greek Ionian Islands 1. Paleokastritsa Marina, Corfu – anchored (free) 2. Gouvia Marina (around €60/night for 43′ yacht incl. water and electricity) 3. Corfu Town, Corfu – anchored (free) 4. Petriti, Corfu – anchored (free) 5. Lakka, Paxos – anchored (free) 6. Port Gaios, Paxos – 26 Euro 7. Antipaxos- anchored (free)

Von Kalabrien nach Korfu: Feel the fear and do it anyway!

By | 2018-05-05T12:07:35+00:00 Mai 4th, 2018|Categories: Worldcruising|Tags: , |

Über Mittelitalien tobt ein Zyklon-Sturm. Wir hatten 2 Tage vor Kalabrien Stürme mit Böen bis zu 70 km pro Stunde, die wir im gut geschützten Hafen glücklicherweise aber kaum bemerkten. Wir träumten schon lange davon, einmal mit dem eigenen Schiff nach Griechenland zu segeln. Mir wurde schon auf der Höhe von Gibraltar klar, dass Griechenland auf meiner Bucket Liste ziemlich weit oben stand. Heute morgen war es dann soweit. Ab 1 Uhr lies der Sturm wie erwartet nach. Die Wellen allerdings nicht! Um 3 Uhr früh hieß es “Leinen los” in Italien, Kalabrien, Le Castella mit dem Ziel: Korfu, Griechenland. 135 Seemeilen bei 17-25 Knoten Wind aus SSW. Besonders heftig sind die hohen Wellen. Mein Mann war in seinem Element, aber ich bin eben ein oller Angsthase ..... Zumindest wenn eine steife Brise weht, habe ich bei ab ca.18 Knoten einfach Respekt, weil ich weiß welche Urgewalten bei starkem Wind auf so eine Yacht wirken. Was den Anblick der See angeht, kenne ich zwei Kategorien von Menschen: Solche, die sagen: "Langweilig. Da passiert ja nix." Und solche, für die das wie Kino ist. Ich gehöre zur letzteren Sorte. Die erste, die mich darauf aufmerksam machte, war Gudrun Caligaro, deutsche Einhandseglerin, die mit nur viermal anlegen auf einem 28 Fuß-Boot die Welt umrundete. In ihrem phantastischen Buch "Ein Traum wird wahr" schwärmt sie viele Seiten vom Anblick des Meeres. Sie hatte ihn auf ihrer längsten Etappe mehrere Monate. Tatsächlich ist das Meer ganz großes Kino. Ein Anblick, der nichts mehr vermissen läßt. Es ist, als ob eine innere Taste gedrückt wird auf: "Komplett entspannen." Ich muss kein Buch mehr lesen, keinen Film mehr sehen, keine Teile mehr für's Boot kaufen, mit nichts Unnützem die Zeit vertun. "Komplett entspannen." Einfach den Wellen zusehen. Die meisten Menschen sind sehr glücklich, wenn ihr Leben [...]

Ready for sailing: Greece 🇬🇷 here we come!

By | 2018-04-25T06:59:00+00:00 April 24th, 2018|Categories: Worldcruising|Tags: , , , , |

Dieses Kribbeln im Bauch, wenn es endlich wieder losgeht.Victoria ist frisch geputzt und wartet schon sehnsüchtig. Wir sind bereit für das nächste große Abenteuer. Wir packen jetzt ein und freuen uns auf die nächsten Wochen. Wir segeln von Capo d’Orlando (Sizilien) durch die „Stretto di Messina“ über Kalabrien nach Griechenland, wo wir von Korfu aus in Richtung Süden starten werden. Die Frage ist nur, wie bitte bekomme ich all diese Dinge in einen Koffer? Bleibt dabei.... ich werde Euch berichten. "Then one day, when you least expect it, the great adventure finds you." – Ewan McGregor It's time to say goodbye, but I think goodbyes are sad and I'd much rather say hello. Hello to a new adventure. Hello Greece 🇬🇷! Interested in working together? I’d love to hear about your project .... Hier findet Ihr ein paar gute Tipps zum Koffer packen!

WORK WITH ME!

I am empowering your brand with impactful content!

  • Wondering how to transform your product from a commodity into an experience?  
  • Not sure how to leverage the power of social media and connect with your target demographic? 
  • Need help aligning your branding with your company values?       
  • Whether you are a tourism board, travel company, property, or product, I can help!  
  • For more Information on my reach, demographics and what I can bring to a project, please contact me and request my Media Kit.
  • xxx
  • Please feel free to contact me: biggi.krumm@worldcruisingstories.com