Korfu

/Tag: Korfu

Bereit für das nächste Abenteuer: Hier meine Packliste für die Basics!

By |2018-06-01T04:20:39+00:00Mai 29th, 2018|Categories: Worldcruising|Tags: , , |

Hallo aus der Gouvia Marina auf Korfu. Der erste Flieger nach Griechenland um 5 Uhr heute war meiner, d.h 3 Uhr aufstehen und ein Drive Now Auto in München suchen.... und bloß nix vergessen! Hier meine bewährte Packliste für die Basics: Die Dinge, die ich auf jedem Törn auf jeden Fall brauche – egal, ob Städtetrip oder Biskaya-Überquerung. Passt alles in mein Handgepäck, und das ist auch sehr gut so: • Mehrere wasserdichte Beutel sind toll, um die allerwichtigsten Sachen wie Technik oder Dokumente trocken zu verstauen. Auch für Flüssigkeiten im Handgepäck. • Was Schuhe angeht, reise ich immer mit einem Paar Sneakers (ziehe ich immer an!) für die Stadt , ein Paar Flip-Flops für den Strand und ein Paar Laufschuhe die super leicht sind und für alles verwendet werden können. • Ein Mikrofaser-Handtuch darf natürlich auch nie fehlen, habe ich immer dabei. Braucht kaum Platz und trocknet super schnell! Klasse Artikel. • Mein iPhone (inkl. Selfie-Stick), mein iPad und meine Kamera. Ich benutze die Panasonic Lumix, die ist vor allem kompakt und handlich und ich kann die Aufnahmen direkt auf mein iPhone laden. Außerdem immer dabei: Die Go Pro und eine kleine, ein klappbare Drohne. • Ebook-Reader – gerade, wenn ich auf dem Schiff bin, lese ich für mein Leben gern. Mit meinem Kindle kann ich Tausende von Büchern einpacken und unterwegs auch noch nachkaufen. • Zusatzakkus – für die Stromversorgung von Handy, Kamera und Kindle unterwegs ein Muss. Außerdem USB Sticks und mehrere Speicherkarten für die Kamera. • 4 Fitnessbänder in unterschiedlichen Stärken inkl. Übungen auf meinem iPad. Neu, hier dazu klicken! • Schweizer Taschenmesser - Ein Allrounder, den ich am liebsten immer dabei habe. Geht aber leider nur bei Reisen über Land/ See oder wenn ich mein Gepäck am Flughafen einchecke – darf nicht im Handgepäck mitfliegen! [...]

Antipaxos: Connecting with nature. Our true source energy!

By |2018-06-01T04:09:09+00:00Mai 17th, 2018|Categories: Antipaxos, Greece|Tags: , , |

Only 2 km or so south of Paxos is the island of Antipaxos; an even smaller, almost uninhabited with small vineyards. There are two beaches in the north end, Vrika and Voutoumi. Here you have some of the finest clear blue seas in the world safe for swimming and snorkeling. South of these two beaches, there are many smaller, more private coves that can be reached without too much difficulty. Your visit to Paxos would really not be complete without a trip to Antipaxos, it is a unique experience that makes you feel heaven on earth! The islands have become very fashionable with Italians and are popular with charter fleets. Consequently they are very crowded during the months of July and August. Outside these times, they and their numerous attractive anchorages are a delight to visit. 2 German Hallberg Rassy 43 (SY Flora on the left, Victoria on the right!) An die Flora Crew: Lustig wars mit Euch, freuen uns jetzt schon auf unser nächstes Treffen! Paxos: Visiting yachts have the option of berthing in the main harbour of Port Gaios or in the anchorages of Lakka, Mongonisi and Longos on the same island. Stunning Lakka (We paid nothing for the excellent anchorage, very calm and protected) Back to life on land! There’s so much to learn from each individual person we cross paths with. To be able to move wherever my heart desires with our boat is awesome. I’m grateful for that. Greece has more than 6000 islands, some 200 of which are inhabited, others little more than rocks. But which is the right one for us? We need more time! Kisses Biggi Earlier this week we met the inspiring crew of Midnight Blue S/Y, who have been following us for quite a long time and sailing over [...]

Living is easy in Korfu

By |2018-05-21T09:38:28+00:00Mai 8th, 2018|Categories: Worldcruising|Tags: |

Unser Tag beginnt im Café „Liston“ an der Esplanade mitten im Arkadengang, ganz im französischem Stil. Nur ein paar Meter von unserem Ankerplatz entfernt. Wir benötigen noch ein paar Stempel von den Behörden für unsere Einreise nach Griechenland, was sich echt als mühsam herausstellen wird. Es dauert doch tatsächlich 2 Stunden bis Torsten bei diversen Behörden unsere Aufenthalts-Genehmigung für 1 Jahr erhält. In der Zwischenzeit schaue ich mir die schönsten Concept Stores in der Altstadt an. Sie liegen alle direkt hinter dem Cafè Liston. Danach machen wir uns auf die Suche nach dem „British Cemetery“. Ein besonderer Ort der Ruhe in Korfu Stadt - stimmungsvoll und fast schon romantisch. Um den Friedhof zu finden, braucht es ein wenig Geduld: als Ausgangspunkt empfiehlt sich der Busbahnhof "San Rocco" - dem Schild "Richtung Lefkimi" folgen (Strasse "Mitropoliti Methodiou") - sobald man auf die "Dimoulitsa-Str." trifft, geht es in die "Kolokotroni"...dort finden Sie einen kleinen Wegweiser British Cemetery. Der Eingang liegt einige Meter neben dem Haupt-Tor. In der Nähe des Friedhofes finden wir ein süße Kaffeerösterei und dann eine besonders schöne Seifenmanufaktur. Die Firma Patoúnis ist heute die einzige Seifenmanufaktur in Griechenland, die noch 100%-ig reine Seife nach ausschließlich traditionellen Methoden herstellt. Seit 1891 hat die Seifenmanufaktur Patoúnis ihren Standort am San-Rocco-Platz in Kerkyra. Der heutige Besitzer Apóstolos Patoúnis ist der Urenkel des ersten Patoúnis. Er erklärt uns alles mit Freude und Leidenschaft. Hier mehr dazu: www.patounis.de Den Abend verbringen wir dann ganz romantisch vor Anker in dieser kleinen Taverne. Klasse!

Von Kalabrien nach Korfu: Feel the fear and do it anyway!

By |2018-05-05T12:07:35+00:00Mai 4th, 2018|Categories: Worldcruising|Tags: , |

Über Mittelitalien tobt ein Zyklon-Sturm. Wir hatten 2 Tage vor Kalabrien Stürme mit Böen bis zu 70 km pro Stunde, die wir im gut geschützten Hafen glücklicherweise aber kaum bemerkten. Wir träumten schon lange davon, einmal mit dem eigenen Schiff nach Griechenland zu segeln. Mir wurde schon auf der Höhe von Gibraltar klar, dass Griechenland auf meiner Bucket Liste ziemlich weit oben stand. Heute morgen war es dann soweit. Ab 1 Uhr lies der Sturm wie erwartet nach. Die Wellen allerdings nicht! Um 3 Uhr früh hieß es “Leinen los” in Italien, Kalabrien, Le Castella mit dem Ziel: Korfu, Griechenland. 135 Seemeilen bei 17-25 Knoten Wind aus SSW. Besonders heftig sind die hohen Wellen. Mein Mann war in seinem Element, aber ich bin eben ein oller Angsthase ..... Zumindest wenn eine steife Brise weht, habe ich bei ab ca.18 Knoten einfach Respekt, weil ich weiß welche Urgewalten bei starkem Wind auf so eine Yacht wirken. Was den Anblick der See angeht, kenne ich zwei Kategorien von Menschen: Solche, die sagen: "Langweilig. Da passiert ja nix." Und solche, für die das wie Kino ist. Ich gehöre zur letzteren Sorte. Die erste, die mich darauf aufmerksam machte, war Gudrun Caligaro, deutsche Einhandseglerin, die mit nur viermal anlegen auf einem 28 Fuß-Boot die Welt umrundete. In ihrem phantastischen Buch "Ein Traum wird wahr" schwärmt sie viele Seiten vom Anblick des Meeres. Sie hatte ihn auf ihrer längsten Etappe mehrere Monate. Tatsächlich ist das Meer ganz großes Kino. Ein Anblick, der nichts mehr vermissen läßt. Es ist, als ob eine innere Taste gedrückt wird auf: "Komplett entspannen." Ich muss kein Buch mehr lesen, keinen Film mehr sehen, keine Teile mehr für's Boot kaufen, mit nichts Unnützem die Zeit vertun. "Komplett entspannen." Einfach den Wellen zusehen. Die meisten Menschen sind sehr glücklich, wenn ihr Leben [...]

WORK WITH ME!

I am empowering your brand with impactful content!

  • Wondering how to transform your product from a commodity into an experience?  
  • Not sure how to leverage the power of social media and connect with your target demographic? 
  • Need help aligning your branding with your company values?       
  • Whether you are a tourism board, travel company, property, or product, I can help!  
  • For more Information on my reach, demographics and what I can bring to a project, please contact me and request my Media Kit.
  • xxx
  • Please feel free to contact me: biggi.krumm@worldcruisingstories.com