Türkei

Startseite/Türkei

Segeln in der Türkei und in Griechenland: Wo ist es schöner?

Von |2019-09-08T07:34:48+01:00September 7th, 2019|Kategorien: Griechenland, Türkei, Worldcruising|Tags: , , , , |

Segeln gibt mir das Gefühl, dass ich alle Orte erreichen kann – einfach Richtung Horizont aufbrechen und vom Wind treiben lassen. Es gibt so viele spektakulär schöne Plätze auf der Welt, die man wegen ihrer Lage oft nur mit dem Segelboot erreichen kann. Ich war dieses Jahr 3 Monate lang unter Segeln in Griechenland und der Türkei unterwegs und alle fragen mich jetzt: Wo ist es schöner, in Griechenland oder in der Türkei? Hier meine ganz persönliche Antwort: 1. Serviceparadies Türkei: Die Schönheit der Landschaft und der orientalische Lifestyle ist gewaltig. Die besten Marinas des Mittelmeeres und viele Gegensätze. Komfort einerseits, Natur pur andererseits. Die inzwischen hervorragende Infrastruktur für Segler: Man bekommt alles (Elektronik bis Segel und sonstige Ausrüstung, auch professionell eingebaut, besonders in Marmaris). Langfahrtensegler treffen ihre eigene Community und die Türken lieben Deutsche! Je westlicher, desto mehr Wind und offene See. Ideal für erfahrene Segler ist das Gebiet von Çesme zu den Dardanellen oder von Bodrum nach Kusadasi. Oder zu den Inseln des Dodekanes. Herrliche offene See: Bodrum - Patmos - Samos! Inselhüpfen nach Griechenland ist klasse! Aber auch südlicher (bei weniger Wind): Knidos - Rhodos - Marmaris. Und noch weiter südlich Marmaris - Kas. Die türkische Küste ist ein Ankerrevier. Die Buchten sind meist tief, deshalb gilt: viel Kette stecken. Wichtig sind auch Schwimmleinen zum Festmachen an Land. Das Manöver muß gekonnt sein. Alternativ legt man am privaten Steg mit Mooringleine (an einem der vielen Restaurants) an. Der Service ist kostenlos, aber gegessen wird dann am Abend im Restaurant. Für Privatyachten gilt das Transitlog für ein ganzes Jahr! Eventuell einen Agenten am Port of Entry beauftragen, er organisiert alles für 80 EURO. Hervorragend sortierte Supermärkte fahren die Buchten an und man kann mit dem Dinghy anlegen und einkaufen. Über die türkische Küche brauchen wir nichts zu sagen: sie gehört [...]

Segeln um die Datça-Halbinsel: Eingetaucht in die türkische Kultur !

Von |2019-08-02T12:39:07+01:00Juli 29th, 2019|Kategorien: Türkei, Worldcruising|Tags: , , |

Wir wollten eigentlich nur für ein paar Wochen dem Meltemi einfliehen und dann das! In den Monaten Juli und August kann man sich auf den starken Meltemi verlassen, und je südlicher man segelt, desto schwächer ist er und alternativ bieten sich windgeschütztere Regionen wie der Gökova Golf und der Hisarönü Golf nördlich von Marmaris an. SY Sebi...... Teşekkürler! Da wir schon so begeistert waren vom Gökova Golf segeln wir jetzt mit unseren Freunden von der SY Sebi weiter Richtung Marmaris. Güven, der Kapitän der SY Sebi (eine schöne Bavaria Cruiser 46), ist Deutscher mit türkischen Wurzeln und kennt sich bestens aus in der Gegend. Er zeigt uns die bezaubernde Datça-Halbinsel! Sie ist eine 80 km lange, schmale Halbinsel in der Provinz Muğla im Südwesten der Türkei und trennt den Golf von Gökova (im Norden) vom Golf von Hisarönü. Sie liegt westlich der Stadt Marmaris und nördlich der Inseln Rhodos und Symi. An der Westspitze liegt die antike Hafenstadt Knidos - eine der wohlhabendsten Hafenstädte der Antike, die in ihrer Blütezeit eine bedeutende Ärzteschule besaß. Die Nordküste ist flach, mit ausgedehnten Buchten und die Südküste schlängelt sich felsig und zerklüftet bis zur Spitze nach Knidos. Aufgrund ihrer natürlichen Schönheit und ihrer vielen Buchten und Häfen, wird die Halbinsel gerne von Privatyachten umsegelt, es ist aber überraschend ruhig hier. Der kleine Ort Datça liegt mit seinen weissen Häusern zwischen zwei Buchten. Gastfreundschaft ist wirklich ein Grundstein der türkischen Kultur. Wir sind begeistert. Rund um die Buchten haben sich Restaurants, Pubs, Bars, landestypische Geschäfte und viele hübsche Läden mit alten Stoffen niedergelassen. Für den Feinschmecker gibt es die schmackhafte traditionelle türkische Küche und als Spezialitäten den köstlichen Fisch der Ägäis. Güven organisiert Taxifahrer, Tische mit traumhaftem Blick auf den Hafen und wir probieren und kaufen einfach mal alle türkischen Spezialitäten. Die 10.000 [...]

The breathtaking Seven Islands (Turkey)

Von |2019-07-26T16:02:56+01:00Juli 26th, 2019|Kategorien: Türkei, Worldcruising|Tags: , , , |

The seven islands consist of seven small islands off the coast of south west region of the Gulf of Gökova. The beautiful little outlets and areas in between the islands make for an idyllic setting to anchor down and explore. One of the islands known as Kufre, is well worth swimming over to and wandering along its pine clad shores to look for the hidden farmhouses within the forest. No matter where you anchor along this little outlet you will not be disappointed. Along with some splendid coral reefs these islands form a chain. Picking a favourite spot to drop anchor is the most fascinating thing to do here. Among the seven islands three are located on the north and the other four are located on the northeast and southwest of the Gulf. Caution is advised while sailing as some extensions of these islands lie underwater and endanger the boats to go aground. The natural scenery of the area is quite breathtaking and charming. You can spend your whole day laying on the boat just looking at the pine forests by the hill slopes or the rocky walls of the nearby cliffs. The sea here is calm and cool almost all the time making it a perfect place for snorkelling. We met a really nice german-turkish family sailing on a Bavaria Cruiser 46. Half of the fun of sailing is the people you meet and get to share your passion with. Beautiful days with SY Sebi Crew ..... cooking fresh fish and pasta with local ingredients!

Segeln in der Türkei: Minimalismus “Amazonas-Style” bei Ali in Löngöz!

Von |2019-07-26T06:35:57+01:00Juli 23rd, 2019|Kategorien: Türkei, Worldcruising|Tags: , , , , |

Heute haben wir in Löngöz den wahrscheinlich “stillsten" Ankerplatz auf dem Weg nach Ost aus dem Golf von Gökova gefunden! Hier ankern nur ab und an türkische Gulet-Kapitäne. In jeden grünen Winkel passt hier nur ein Boot. Eine schmale, bis zum Ufer bewaldete Bucht, keine Häuser.... einfach nur unverdorbene Natur und ein paar Schafe. Man kann in die Bachmündung am Ende der Bucht mit dem Dinghy reinfahren und fühlt sich wie in einem Nebenarm des Amazonas. Der ursprüngliche Charme ist sensationell. Es weht eine leichte Brise Wind und Fische springen überall aus dem Wasser. Plötzlich sehen wir Stühle am Ufer, eine Hängematte und eine Kuh. An einem kleinen Holzsteg hat der fröhliche, blitzschnelle Ali seine winzige Outdoor-Hütte aufgebaut und serviert uns Ayran auf Liegewiesen mit Kissen. Wir bringen den Anker und mehrere Landleinen zum Nordufer aus, dort wo die Wassertiefe rasch auf 5 Meter abfällt und bleiben zum Abendessen. Ali grillt Fisch, dazu gibt es Bier und selbst geschnippelte Pommes. So basic und soooo entspannt hier. Nichts wirkt entschleunigender als ein Tag hier zu ankern. Keine Seemeile von hier entfernt macht gerade der Präsident Urlaub und die Bucht war auch heute noch aus Sicherheitsgründen gesperrt. Seine Wachen mit Stahlhelmen nähern sich unserem Schiff und schicken uns freundlich aber bestimmt weiter Richtung Osten. Die letzten 2 Tage verbrachten wir übrigens im schönen Global Sailing Club in Karacasögüt. Er wurde von der türkischen Familie Karamanoglu nach deren Weltumseglung gegründet wurde. Sie setzen sich sehr für Nachhaltigkeit ein und fördern junge Segler. In den fünf klimatisierten Doppelzimmern kann sich einquartieren, wer die Nase voll vom Bootsleben hat. Für die Anleger am Steg werden neben Murings saubere Duschen und WCs, ein kleiner Market für das Nötigste, ein Wäscheservice, TV und WLAN geboten. Man kann außerdem den Tennisplatz nutzen und die hauseigene Sauna. Die Segelschule [...]

Slowdown in der türkischen Ägäis: Wenn Tradition und Moderne harmonieren!

Von |2019-06-10T13:33:06+01:00Juni 10th, 2019|Kategorien: Türkei, Worldcruising|Tags: |

Der schöne Hafen Teos Marina liegt in bester Lage mit Blick auf die Ägäis. Der unglaubliche Service hier in der Marina überrascht sofort! Man wird hier mit 3 Dinghy’s an der Hafeneinfahrt abgeholt und schwups, selbst die Mooringleinen werden uns angelegt. Es gibt Elektro-Cars, Müll-Trennung und alles ist neu hier und blitzsauber. Dann die Überraschung: Der angrenzende Ort Sigacik ist ein charmantes und ruhiges Fischerdorf, umgeben von einer üppigen Naturlandschaft mit Oliven- und Zitrusbäumen und ist eine CITTASLOW! Bei der „Cittaslow" Bewegung, was die langsame Stadt bedeutet, geht es an erster Stelle um die Verlangsamung des alltäglichen Lebens in den Städten. Sie wurde inspiriert von der italienischen Slow-Food-Bewegung. Hier trifft ein ultra-moderner Hafen mit Yachties aus den Großstädten Istanbul und Izmir auf ein traditionelles Fischerdorf. Die Kombination ist sehr gelungen. Hunderte süße kleine Restaurants, Läden und Cafés liegen in der Altstadt. In den verwinkelten Gassen entlang der Stadtmauer bieten die Familien der Fischer und Bauern ihre selbst gemachten Waren an. Es gibt keine Touristen außer uns, die Besucher kommen aus den angrenzenden Dörfern. Es ist alles liebevoll dekoriert, frisch zubereitet und sehr preiswert. Hier ein paar Beispiele: 3kg Tomaten kosten 1.20 Euro Frische Artischocken-Böden: 6 Stück 1 Euro Zucchini-Blüten mit Ziegenkäse gefüllt, 1.20 Euro für 8 Stück Ayran 1,5 Liter ! 0,60 Euro Ein Haarschnitt, inkl. Rasur 6 Euro mit Tee und Insider-Tipps! Ein köstliches Dinner für 2 Personen, 5 Gänge mit frischem Fisch, Wein und Dessert (Mandelkuchen vom feinsten) 18 Euro Unser Liegeplatz in der Top-Marina ist 50 Prozent billiger als üblich.... Mukka Beach: Schönster Beachclub, pro Person, inkl. Liege, Sonnenschirm und 1 Drink free für nur 9 Euro! Es gibt hier allerdings fast niemanden der deutsch oder englisch spricht. Uns gefällt das sehr und wir können Euch den Hafen Teos Marina (mit Pool!) nur empfehlen! PS: 24 Stunden [...]

WORK WITH ME!

I am empowering your brand with impactful content!

  • Wondering how to transform your product from a commodity into an experience?  
  • Not sure how to leverage the power of social media and connect with your target demographic? 
  • Need help aligning your branding with your company values?       
  • Whether you are a tourism board, travel company, property, or product, I can help!  
  • For more Information on my reach, demographics and what I can bring to a project, please contact me and request my Media Kit.
  • xxx
  • Please feel free to contact me: biggi.krumm@worldcruisingstories.com