Wir sind da. Nach 120 Seemeilen haben wir im Hafen von Barcelona angelegt, unserem neuen Heimathafen für ein halbes Jahr. 


Im Herbst ist die Natur zu großen Dramen aufgelegt und wir alle können teilhaben, wenn man Augen dafür hat! Die Überfahrt von Mallorca war gewaltig schön und wir haben das Meer in alles Farben gesehen.


Blue, green, grey, white, or black; smooth, ruffled, or mountainous; that ocean is not silent. 


Auf den ersten Blick ist die Stadt sehr frisch, wandelt sich ständig und ist sehr kosmopolitisch. Draußen frischen Fisch essen und dabei auf das Meer schauen darf an unserem ersten Tag nicht fehlen. Also…..weiter geht die Reise durch die Welt der Tapas in Barcelona..


Die inneren Viertel von Barcelona  sind quasi ein riesiges Museum für Jugendstil. Die katalanische Version, der “modernisme” präsentiert sich mit schön restaurierten Fassaden. Ein Gesamtkunstwerk. Ich glaube, Barcelona lässt auch Kunstbanausen zu Architekturfans werden.

Der wilde Mix aus Strand, City, Nightlife und Bergen ist sowieso ziemlich einzigartig….


Wieder ist eine Sommersaison fast vorbei.  Heute vor 3 Jahren hatten wir übrigens unseren ersten Tag auf der Victoria. Yeah, we love her!!!

Wo geht wohl unsere Reise 2017 hin? Der beginnende Herbst ist die Ideale Zeit, sich in aller Ruhe mit dem Planen der nächsten Saison zu beschäftigen.  Südfrankreich, Korsika, Sardinen, Capri und Sizilien….wie jedes Jahr haben wir soooo viel vor.

4500 Nautical Miles later!!! Von der Ostsee bis Barcelona, wir sind so stolz….Deshalb heute:

Lobster & Blanc Pescador