Segeln um Paros und Naxos: Pures griechisches Inselglück

/, Worldcruising/Segeln um Paros und Naxos: Pures griechisches Inselglück

Segeln um Paros und Naxos: Pures griechisches Inselglück

Naoussa liegt ganz im Norden von Paros und wirkt auf den ersten Blick eher verschlafen. Zumindest jetzt in der Vorsaison. Am Hafen des Fischerdorfs trocknet der Tintenfisch in der Sonne und blau-weiß gestylte Tavernen warten auf ihre Gäste.

Katzen schleichen durch die Gassen oder dösen auf den noch unbesetzen Stühlen. Immer wieder kommt man am Ende einer Gasse direkt am Meer heraus. 

Ganz in der Nähe befindet sich der Kolymbithres Beach, der sich in mehrere Abschnitte zwischen runden Felsformationen unterteilt, die an die Strände der Seychellen erinnern. Ein Daybed für 2 mit Sonnenschirm kostet hier 8 EUR am Tag. Besser geht nicht.

Mir gefällt an Naoussa die entspannte Mischung aus wunderschöner, weißer Architektur, tollen Shops und Boutiquen von lokalen Designern und schönen Cafés und Bars. Der historische Ortskern ist fast völlig erhalten geblieben, so dass man sich, wie einst die Piraten, schnell in dem Labyrinth von engen Gassen verläuft.

Piso Livadi ist ein kleines Dorf Osten von Paros mit einem kleinem Hafen und dem Strand von Logaras, mit goldenem Sand und natürlichem Schatten unter den Seekiefern im oberen Teil. Hafengebühren gab es wieder mal keine….

Naxos: Liegt man vor Anker in Naxos, hat man wieder Postkartenmotiv vor sich: Die typische Architektur der Kykladen erstreckt sich über die ganze Insel, in der Altstadt – der Chora – ist das leuchtende blau-weiße Erscheinungsbild aber am größten.

Die beste Art, Naxos-Stadt kennenzulernen, klingt im ersten Moment absurd: Wer sich verläuft, macht die schönsten Entdeckungen. Man geht durch enge, sich schlängelnden Gässchen, biegt um die Ecke, geht nach oben, wieder nach unten – und steht womöglich wieder genau da, wo man abgebogen ist. Überall reihen sich Tavernen, Cafés und Geschäfte aneinander – bis nach oben zur venezianischen Burg, Kastro genannt, von der man einen wirklich umwerfenden Blick hat. Wir ankern vor der Portara von Naxos oder auch das Tempeltor von Naxos genannt!

Das Fragment des Apollon-Tempels auf Naxos gilt als das Wahrzeichen von Naxos. Das Tor befindet sich auf einer Halbinsel direkt vor der Stadt. Von hier aus kann man wunderbar die Altstadt zu Fuß erkunden…..

By |2019-05-27T08:46:04+02:00Mai 26th, 2019|Categories: Griechenland, Worldcruising|Tags: |0 Comments

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

WORK WITH ME!

I am empowering your brand with impactful content!

  • Wondering how to transform your product from a commodity into an experience?  
  • Not sure how to leverage the power of social media and connect with your target demographic? 
  • Need help aligning your branding with your company values?       
  • Whether you are a tourism board, travel company, property, or product, I can help!  
  • For more Information on my reach, demographics and what I can bring to a project, please contact me and request my Media Kit.
  • xxx
  • Please feel free to contact me: biggi.krumm@worldcruisingstories.com

 

%d Bloggern gefällt das: