Toskana

Startseite/Schlagwort: Toskana

Marina di Scarlino/Tuscany: That’s my idea of paradise!

Von |2020-12-04T12:24:16+01:00Dezember 4th, 2020|Kategorien: Italia, Marina di Scarlino, Yachthafen|Tags: , , , , |

Look at our stunning new home! This beautiful italian marina is a perfect destination for sailing, service, dining and offers a lot of exiting activities and attractions nearby. Marina di Scarlino Situated on the beautiful countryside in the breathtaking maremma region in Tuscany. The Marina has 580 berths for boats from 10 to 36 mt, and up to 4 mt draft and is one of the safest and best protected marinas in the med. In addition, Swan has a great global service hub here offering refits, services and spare parts independent of your brand. The marina’s guests can enjoy a wide variety of services that go far beyond nautical services and include apartments and hotel rooms, beautiful shops, bars, affordable! restaurants, a beauty centre, beach and pool clubs and can participate in sporting events. This offers you the prefect holiday destination with family and friends to stay partial onshore or on your boat. You can charter boats as well and discover Elba which is very closeby. The Resort Baia Scarlino apartments are located right in front of the marina with stunning sea views! Life is amazing @MarinadiScarlino We love the marina resort and surroundings on the Tuscany archipel, with Nautor’s Swan boatyard, yacht club and upcoming luxury residences and can easily reached by car. Another upcoming highlight is the Swan Tuscany Challenge on May 25-29th 2021 - we hope to see you there. Maremma is unique because of the variety of its territory: blue sea, long beaches, black rocks, hills covered with woods, marshes and flat lands, green hills and natural thermal baths. Stay connected for more! Scarlino #nightout Check out: Marina di Scarlino Ready discover the beautiful marina Don’t miss Marina di Scarlino! There are several wineries around Scarlino. You can spend a day at a winery with a [...]

Segeln in der Toskana: Von Bucht zu Bucht um den Argentario und Giglio

Von |2020-10-14T08:00:08+02:00Oktober 14th, 2020|Kategorien: Italia Toscana, Worldcruising|Tags: , , , , |

Bevor Giglio südlich von Elba durch das Auflaufen der COSTA CONCORDIA weltbekannt wurde, war die kleine Insel mit seinen 1.440 Bewohnern eine Art Geheimtipp. Halbmondförmig zieht sich die bunte Häuserzeile von Giglio Porto um die kleine Hafenbucht, Restaurantterrassen ragen auf Stelzen bis ins Wasser, das kleine Hafenbecken ist mit dem Fähranleger und den vielen Murings für die einheimischen Boote restlos belegt. Jeden Nachmittag wird die Innenseite der Außenmole für Besucheryachten freigegeben, knapp zwei Dutzend Boote können dann mit dem eigenen Anker römisch-katholisch festmachen. Aber nur bis zum nächsten Morgen um zehn Uhr, dann wird die Mole für ankommende Ausflugsschiffe wieder geräumt. 13.1.2012: Das Drama begann um 21.45 Uhr. Ein lauter Knall erschütterte die Costa Concordia auf der Fahrt vom Hafen Civitavecchia nach ins Savona. Der Kreuzfahrtriese mit seinen 290 Metern Länge und 4.229 Menschen an Bord rammt einen Felsen vor der Insel Giglio. Für all diese Menschen und für die Insel Giglio ist die Concordia-Tragödie eine Wunde, die wohl niemals heilen wird. Die Abwrackung ist inzwischen abgeschlossen. Der in Mitleidenschaft gezogene Meeresboden vor Giglio wurde wiederhergestellt und leuchtet in den schönsten Farben. Dafür musste die Costa-Concordia-Betreiberin allerdings 85 Millionen Euro ausgeben. Bei dem Unglück kamen 32 Personen ums Leben. Für uns geht es weiter Richtung toskanisches Festland. Hier liegen die beiden Häfen Santo Stefano und Porto Ercole, dazu einige Einschnitte zum Ankern unterhalb steiler und einsamer Felswände. Porto Ercole ist kein Hafen, der auf Besucheryachten wartet, die verschiedenen Schwimmsteganlagen haben alle einen anderen Betreiber, fast alle Plätze sind von Dauerliegern belegt. Wir ankern bei Flaute am Strand. Wie ein schmaler, grüner Teppich zieht sich die schöne Feniglia vom Festland bis zur Argentario-Halbinsel. Der Pinienwald der Feniglia Sieben Kilometer mediterraner Dschungel – plus ein ebenso langer Naturstrand. Die prominentesten Bewohner des Pinienwaldes sind Damwild, Fuchs, Dachs, Marder, Wiesel und Wildschwein – [...]

Der goldene Herbst ist da! Segeln in der Nachsaison rund um Elba

Von |2020-10-02T08:19:21+02:00Oktober 2nd, 2020|Kategorien: Elba, Italia, Italia Toscana, Worldcruising|Tags: , , , |

Ciao, Sommer 2020. Dieser Sommer hatte es in sich. Eine Zeit voller Veränderungen, Herausforderungen und wichtigen Erkenntnissen für uns alle. Corona hat die Welt immer noch voll im Griff aber wir haben auch alle gelernt, mit der Pandemie zu leben. Für uns Segler ist Social Distancing an Bord einfach, trotzdem sind wir fast jeden Tag in diesem Sommer an einem anderen Ort an Land gewesen und eben auch oft unter vielen Menschen, besonders im August in Sardinien. Mittlerweile segeln wir allerdings um Elba und hier in der Toskana ist schon die totale Ruhe eingekehrt. Portoferraio Segeln in der Nachsaison (September bis Mitte Oktober) ist hier wunderbar entspannt. Die Farben des Meeres und die klare Sicht ist überwältigend. Das Meer ist immer noch angenehm und man kann problemlos bis Mitte Oktober baden. An den Stränden auf Elba hat man wieder viel Platz und man findet auch wieder freie Liegeplätze in den Häfen und die Ankerplätze sind fast leer. Endlich kann man in den besten Trattorien ohne Reservierung alle Spezialitäten der Toskana ausprobieren! Meine Empfehlungen zu unseren Lieblings-Restaurants findet ihr bei Interesse auf meinem Instagram-Account in den Highlights. Elba ist die größte der toskanischen Inseln, es gibt sechs Häfen und ein gutes Dutzend gute Ankerplätze. Endlich wieder auf Elba.... ❤️ Porto Azzuro Viticcio Hier meine ganz persönlichen, schönsten Ankerplätze vor Elba: • Portoferraio Stadthafen • Golfo Della Biodola • Porto Azzuro • Golfo della Lacona • Golfo di Procchio • Golfo di Viticcio Das Toskanische Archipel hat übrigens ein mediterranes Klima und das Wetter im September und Oktober ist noch warm und luftig. Nichtsdestotrotz empfehlen wir die Route von Scarlino aus rund um Elba nur erfahrenen Segler. Es können plötzlich starke Winde vom Norden und Westen her aufziehen und auch Gewitter sind nichts ungewöhnliches.  Segler sollten auf Unterwasser-Strömungen und Unterwasser-Felsformation achten. Ein [...]

Unterwegs mit Paolo Fanciulli! Sein nachhaltiges Mega-Projekt rettet die Küste der Maremma.

Von |2018-10-24T07:31:44+02:00Oktober 21st, 2018|Kategorien: Worldcruising|Tags: , , , |

Paolo, den Pionier der nachhaltigen Fischerei, kennen wir schon Jahrzehnte. Er konnte nicht mehr mit ansehen wie direkt vor der Küste illegale Schleppnetzfischer systematisch die Unterwasserfauna und -flora ruinierten. Er hat im wahrsten Sinne des Wortes Berge versetzt, genauer gesagt Betonblöcke, um sein geliebtes Meer vor Schleppnetzfischern zu schützen und sich dabei auch handfeste Morddrohungen eingehandelt. Dann kam ein Kunstprojekt hinzu: Inzwischen hat er schon 24 wunderbare Statuen direkt vor der Küste, vor der Bucht „Bagno delle Donne“ sowie in der Nähe des Leuchtturmes in etwa 6-8 m Tiefe ins Meer gelassen. Wir treffen uns zum Sonnenaufgang im Hafen von Talamone zum Einholen der Netze. "Es ist unglaublich, wie sich die Fischbestände seit der ersten Aktion im Jahr 2006 erholt haben. Mittlerweile treffen wir sogar wieder Unmengen von Delphinen, ein tolles Zeichen!" Paolos Casa dei Pesci könnte auch ein Pilotprojekt für Italiens Küsten oder gar ein weltweites Pilotprojekt sein. Wir werden ihm auf jeden Fall helfen, seinen Skulpturenunterwasserpark weiter zu verwirklichen. Ihr könnt mit ihm jederzeit rausfahren inklusive grandiosem Fischessen. Hier gibt es mehr Infos dazu: • Paolo Fanciulli • La Casa dei Pesci

WORK WITH ME!

I am empowering your brand with impactful content!

  • Wondering how to transform your product from a commodity into an experience?  
  • Not sure how to leverage the power of social media and connect with your target demographic? 
  • Need help aligning your branding with your company values?       
  • Whether you are a tourism board, travel company, property, or product, I can help!  
  • For more Information on my reach, demographics and what I can bring to a project, please contact me and request my Media Kit.
  • Please feel free to contact me: biggi.krumm@worldcruisingstories.com

Nach oben