Corsica

Startseite/Corsica

Bonifacio: Schönheit auf der Klippe

Von |2020-07-30T07:44:48+02:00Juli 29th, 2020|Kategorien: Corsica, Worldcruising|Tags: |

Die Einfahrt zum Hafen ist wohl die imposanteste im ganzen Mittelmeer. Weiße Kalkwände, kristallklares Wasser und schwindelerregende Schönheit – 60 Meter über dem Meer thront Bonifacio und lockt mit der besten Aussicht auf Corsica. Wer auf der Suche nach dem spektakulärsten Hafen der Insel ist, der ist hier richtig. Bis an den Klippenrand drängen sich die Häuser der Altstadt von Bonifacio. Vom Hafenkai an der Kirche St-Erasme führt eine breite Treppe hinauf zur hinauf zur Oberstadt (Ville Haute). Sie endet an der Saint-Roch-Kapelle, die 1528 für die Pestopfer der Insel errichtet wurde. Mehr als 4000 Insulaner hatte der Bazillus, der von Handelsschiffe aus dem Schwarzen Meer eingeschleppt worden war, hingerafft – damals ein Drittel der Inselbevölkerung. Viel früher lebte in den Grotten der Steilküste die Dame von Bonifacio. Fast 9000 Jahre alt sind ihre Knochen – der älteste Menschenfund auf Korsika. Was für Legenden, was für eine Landschaft, was für eine Lage! Im Hafen ist die Stimmung relaxt und ein hervorragendes Restaurants reiht sich ans nächste. Wir essen Austern, rohen Fisch und Gambas bis zum umfallen. Tolle Spezialitätenläden sind im näheren Umkreis zum Hafen und auch einen größeren Supermarkt finden wir gleich an der Mole . Ach ja, endlich können wir unsere super leichte Carbon Gangway (Exit Carbon) einweihen..... On our way to Sardegna!

Le savoir-vivre – Die französische Lebensart

Von |2020-07-11T11:50:02+02:00Juli 11th, 2020|Kategorien: Boatlife, Corsica, Worldcruising|Tags: |

Die beste Zeit um auf Corsica zu segeln ist JETZT. Trotz Schulferien in Frankreich geht es hier so ruhig und gechillt zu wie normalerweise Anfang der Saison. Lässig ist es hier: Le savoir-vivre ist eben die Kunst, das Leben zu genießen. Franzosen gelten weit über die Grenzen hinaus als Lebenskünstler, Genießer und Kenner gehobener Lebensart. Jeder Franzose versteht auf seine ganz eigene Art etwas vom savoir-vivre. Das verbindet die Nation und hält sie zusammen. Ein Lebenskünstler steckt in jedem Franzosen, egal wo er lebt. Es geht nicht nur ums Essen und Genießen, es geht um Solidarität und Gemeinschaft und auch um ein Stück um Gelassenheit. Fast in einem Atemzug mit savoir-vivre lässt sich der Ausdruck „laisser faire“ nennen, wenn es um typisch französische Eigenschaften geht. Laisser faire heißt so viel wie Toleranz, Lässigkeit, Gelassenheit. Franzosen lieben ihre Freiheit und sie gestehen sie auch jedem anderen zu. Ein jeder mag nach seiner Facon glücklich werden, das steckt im Kern von laisser faire. Calvi ist übrigens wunderschön. Wir ankern vor der Zitadelle und folgen bei Sonnenuntergang dem Panoramarundweg, der kreuz und quer durch das Gelände führt. Einige Häuser scheinen geradezu mit dem Fels verwachsen zu sein. Ein Labyrinth schmaler Gassen, Treppenwegen und Durchgängen verbindet sie. Das Motto des ältesten Nachtclubs (Tao) steht hier übrigens bis heute als Mural auf der Wand. „Vivez heureux aujourd’hui, demain il sera trop tard“ – Lebt heute glücklich, morgen kann es zu spät sein.“ Wie wahr! Das Naturschutzgebiet Scandola südlich von Calvi ist mit seiner wilden Küste, die von imposanten Riffen und kleinen Inseln gesäumt ist, eines der schönsten geologischen Phänomene der Insel. Ankern ist hier verboten aber um die Ecke ist ein absolutes Highlight: Die Girolata! Der Ort besteht aus etwa 10 Häusern, die sich terrassenförmig an den Berg schmiegen, der Ruine eines genuesischen Forts und [...]

Corsica – Die immergrüne und so lässige Insel !

Von |2020-07-07T15:52:46+02:00Juli 7th, 2020|Kategorien: Corsica, France, Worldcruising|

Seit ein paar Tagen sind wir auf Corsica. 14 Stunden hat unsere Überfahrt von der Côte d’Azur gedauert und die duftende Macchia begrüßt uns schon 3 Seemeilen vor unserer Ankunft. Ein riesiger grüner Macchia-Teppich liegt über der gesamten Insel. Allein der Geruch ist unverwechselbar – eine Mischung aus verschiedenen Kräutern, wie Myrte, Rosmarin, Wacholder oder Ginster kombiniert mit der frischen Seeluft: Wunderbar! Erst seit 2 Wochen sind hier überhaupt vereinzelt Touristen unterwegs und wir haben jetzt Anfang Juli noch ein absolutes Vorsaison-Feeling. Die Häfen sind halbleer und wir werden überall freudig begrüßt. Corsica wird auch „Gebirge im Meer“ genannt . Die kleine Insel vereint alles, was sich ein Fahrtensegler wünscht: Hohe Berge, Flüsse zum Baden, Flusstäler zum Entlangwandern, weiße Strände wie in der Karibik, Kulinarik à la Francaise und schöne Ankerplätze. In einer wunderschönen Bucht gelegen, hat sich das kleine Fischerdorf von Saint Florent über die Jahre zu einem bekannten Ankerplatz entwickelt und Yachthafen kann sich sehen lassen. Die Sonnenuntergänge sind absolut spektakulär. Es macht mich sehr glücklich zu beobachten, wie die französischen und italienischen Jugendlichen nach dem langen Lockdown hier ganz vorsichtig hier wieder ihr Leben feiern können. "Le soleil a tant fait l' amour à la mer qu'ils ont fini par enfanter la Corse..." -Antoine de Saint-Exupéry. Partygirl Ambra Yachthafen Saint-Florent

The straight of Bonifacio!

Von |2017-11-12T11:41:23+01:00Juli 5th, 2017|Kategorien: Corsica|

The inlet of Bonifacio in Corsica is one of the most spectacular natural harbours in the Mediterranean. Situated at the head of a deep fjord, the berths are protected from winds coming from any quarter. The town is divided into the Haut Ville, the old town built on a defensive promotory overlooking the sea, the citadel of which dates back to the 9th century, and La Marine, the area directly adjacent to the inlet, which houses the port facilities. The town takes its name from Boniface II, ruler of Tuscany, who built the first citadel here to protect the southern limit of his domain from Saracen pirates. Bonifacio is the closest harbour to the Italian island of Sardinia and is an enjoyable place to wait for the winds to die down before crossing the Strait of Bonifacio.

Guess who’s back to Corsica, baby!!

Von |2017-11-12T11:41:23+01:00Juli 4th, 2017|Kategorien: Corsica, France|

Corse is naturally stunning and a great place to catch some chilly summer sun! For many, Palombaggia is the finest beach on the entire island. Its location in the south of Corsica hosts a number of great beaches, but overlooking Palombaggia during your Corsica holiday is a big mistake. The same can be said for Santa Giulia Beach, a remarkable curve of sand that wouldn’t look out of place in the Caribbean.Hi, San Ciprianu ! Awesome, large crescent-shaped sandy beach, set in an idyllic undeveloped location backed by pines and red rocks.If you need more convincing... here are some places to visit:www.corsica.co.uk/blog/top-10-beaches-in-corsica

Korsika: Summer time, and the livin’ is easy.

Von |2017-11-12T11:41:23+01:00Juli 3rd, 2017|Kategorien: Corsica, France|

Schippern gerade in Korsikas schönsten Buchten herum, im türkisgrün schimmernden, glasklaren Wasser. Die schönsten der Insel liegen rund um Porto-Vecchio ganz im Süden der Insel. Weniger bekannt aber mindestens genauso schön sind die Strände im Südwesten: Propriano, Campomoro und Porto-Pollo warten mit romantischen Stränden und kleinen Buchten auf.Ein fast endlos langer Strand ist die Ostküste der Insel von Bastia (La Marana) über Moriani-Plage, Ghisonaccia und Solenzara. Wir haben leckere Sachen eingekauft und machen erstmal Boat Yoga....

WORK WITH ME!

I am empowering your brand with impactful content!

  • Wondering how to transform your product from a commodity into an experience?  
  • Not sure how to leverage the power of social media and connect with your target demographic? 
  • Need help aligning your branding with your company values?       
  • Whether you are a tourism board, travel company, property, or product, I can help!  
  • For more Information on my reach, demographics and what I can bring to a project, please contact me and request my Media Kit.
  • Please feel free to contact me: biggi.krumm@worldcruisingstories.com

Nach oben