Sailing

Startseite/Sailing

How to cook in the middle of the Atlantic !!!

Von |2022-11-26T06:52:44+01:00November 23rd, 2022|Kategorien: Atlantic Crossing, cooking, On Bord, Sailing, Worldcruising|Tags: , , , , |

Where we are now! Thomas and Andreas Ambra Food Blog, Arc Atlantic crossing 2022, from Thomas and Andreas Cooking on board can be quite challenging As we are both passionate hobby cooks we wanted to challenge ourselves and see how good we could cook in the middle of the Atlantic. Preparing the meals We had the luxury to prepare everything in an rb&b apartment in Las Palmas during 7 days prior to our departure on the 20th November 2022. Cooking with a view So we decided to precook and pressure can about half of the hot dinners. We planned for 16 days plus 2 days safety on top. Andreas had brought a pressure canner on his lap as hand luggage in the airplane from Cologne. An unusual carry on item in an airplane seat. Next challenge was to find the properly sized pressure Glas containers in Las Palmas, that would fit our pot. For 8 dishes needed around 24 containers. After several scouting trips in the neighborhood and with the help of scout Melli, we bought about 30 containers plus some smaller sized ones for confined tomatoes and garlic. This allowed us to pressure can our precooked meals at 120 degrees in order to make sure any botulism (although very rare) is wiped out. We decided to precook about half of the dinners and cook the rest ‘live’. We managed to cook about two meals a day in the apartment as the glasses had to be under pressure for an 1,5 hours. We prepared oriental lamb with raisins, figues, pine nuts. Spanish porc with walnuts and apples. Rabbit stew with roasted chestnut sauce, a really good Bolognese with self made veal stock, Italian Salciccia sauce with anis and white wine, chili von carne with chipotle jalapeño and smoked peppers, boeuf [...]

Start ARC Atlantic Rally for Cruisers: See you on the other side!

Von |2022-11-22T06:50:35+01:00November 22nd, 2022|Kategorien: Sailing|

Am Sonntag, dem 20.11. war es soweit. Um 13 Uhr fiel für unsere Ambra der Startschuss für die ARC Atlantic Rally for Cruisers. Der Start in Las Palmas Die Crew hat viel gearbeitet in den letzten Tagen. Die letzten Reparaturen sind ausgeführt. Nautor Swan hat noch einen neuen, klappbaren Tisch und einen neuen Schwarzwassertank geliefert und eingebaut. Alles gewaschen, desinfiziert und verpackt! Unsere beiden Crew-Mitglieder Thomas und Andreas kochten Tag und Nacht auf Sterne-Niveau. In unserem angemieteten Apartment am Strand haben sie die feinsten Gerichte vorbereitet und auch noch alles persönlich frisch eingekauft auf diversen Märkten. Im Crew Apartment wurde gekocht! Mit Blick auf den Strand… Wir haben viele Seminare gemacht, Sicherheitstrainings absolviert, bunkerten gefühlt eine Tonne Lebensmittel und 300 Liter Getränke, befestigten die Obstnetze, sicherten jedes einzelne Teil in den Schränken, eigentlich wurde die Ambra auch innen einmal komplett auf den Kopf gestellt… ein Teppich schützt jetzt das Teakholz in der Galley und eine Dusche wurde zum Vorratskeller. André mit dem neuen Teppich Auf zum Crew Aperitif! Wir hatten tolle Crew-Dinner, eine Flaggen-Parade mit allen Crews, eine klasse 70er Party, ein Swan Frühstück am Hafen und die Mädels haben einen Ausflug in die Dünen im Süden und in die Altstadt gemacht. Außerdem natürlich ein paar Thai Massagen… Eröffnungsfeier 70 er Party Die Ambra Crew Es war toll jeden Abend beim Sundowner so viele Menschen aus verschiedenen Ländern zu treffen, die sich hochmotiviert ihren Lebenstraum erfüllen. Wir haben Pläne geschmiedet, uns für die Karibik verabredet und sind jetzt voller Vorfreude. Team meeting Auf dem Skipper Briefing bekommen wir die Wettervorhersage für den Start: Starkwind bis stürmisch. Aber der Wind kommt aus der richtigen Richtung! In diesem Sinne: over & out for now, see you on the other side…. Auf der Swan Emma zu Besuch! Tracker: Ihr könnt uns im Internet [...]

Santa Cruz de Terenife, a green and vibrant city!

Von |2022-11-06T21:28:13+01:00November 6th, 2022|Kategorien: Sailing, Spain|

…..tacking high to the wind all day long to Santa Cruz! The swimming pools in parqueMarítimo César Manrique Whatever you do, don't bypass the bustling capital, the handsome and friendly port of Santa Cruz, in your dash for the beach on Tenerife. The beautiful Auditorium Backing onto a superb range of undulating hills, this wholly Spanish city is home to evocative, brightly painted buildings, grand and historic architecture, sophisticated and quirky shops, riveting museums and art galleries, a showstopping auditorium, flashes of bold and vibrant street art, and a tropical oasis of birdsong, fountains and greenery in the city park. Palm tree 🌴 collection In Santa Cruz de Tenerife, you’ll find just about everything: a great Marina, historical monuments, avant-garde architecture and it has the most pristine palm tree collection in Europe, and maybe even the world. Tea Saturday morning in Santa Cruz. Just round the corner from the Marina you can find the Tenerife Espacio de las Artes ( #TEA ) ! The highlights of this dramatic contemporary building are the architecture, its three galleries and the stunning library downstairs. The galleries display temporary exhibitions of art, photography and installation works, including the creative output of up-and-coming Spanish artists reflecting edgy, contemporary themes. If you like traditional marketplaces, visiting Our Lady of Africa Market is one of the best things to do in Santa Cruz de Tenerife. More popularly known as La Recova, this Neo-Colonial style market was named one of the Top 10 markets in the world! The building itself is beautiful and surrounded by flowers and statues. However, what makes it one of the top attractions in Santa Cruz de Tenerife is the incredible array of fruits, vegetables, and seafood. Mercado de nuestra Senora Street Art A little Video for you! My favorite lunch

Unsere Highlights von La Gomera/Canary Islands

Von |2022-10-31T06:47:50+01:00Oktober 30th, 2022|Kategorien: Sailing|

Tropical Paradise La Gomera Intensiv blaues Meer, Schweinswale, schroffe Klippen an der Küste, üppig grüne Schluchten und die majestätische Berge im Landesinnern machen den besonderen Charme von La Gomera aus. Es ist so tropisch hier. Die einzigartige Vegetation und die tollen Ausblicke von den hohen Klippen auf El Teide, La Palma und El Hierro beeindrucken uns kolossal. Wanderwege bis ans Meer Die wildeste aller Kanaren-Inseln ist mit Palmen übersät und hat unzählige schwarz-sandige Strände. Ein megaaaa Mix aus grün und fruchtbar auf der einen, und trocken und karg auf der anderen Seite. Unser Strand an der Marina San Sebastián Schroffe Täler, ursprüngliche Strände und kleine Fischerdörfer, und das alles auf einer Insel! Die dschungeligen Wanderwege sind ein echtes Paradies für alle Naturliebhaber! Aufgrund des Passateinflusses ist die Nordküste für Segler uninteressant, Ankerbuchten finden sich vereinzelt an der Südküste. Ankerplatz an der Südküste Frischer Fisch und Krustentiere 🦞 sind hier top und preiswert! Wir haben uns einen 500er Fiat Cabrio für 3 Tage gemietet, direkt am Hafen (40 Euro am Tag) und damit bequem die Insel erkundet. Fiat 500 C Auf jeden Fall sehen muss man den Garajonay-Nationalpark. Er bildet das Herz La Gomeras und gehört seit 1986 wegen seines besonderen Ökosystems zum UNESCO-Welterbe. Mit seinem üppigen Lorbeerwaldbestand besitzt La Gomera mehr als die Hälfte der erhaltenen Laurisilva der gesamten Kanarischen Inseln. Neben den mächtigen Lorbeerbäumen finden sich hier die verschiedensten Pflanzenarten wie die bis zu 20 Meter hohen Baumheiden. Unzählige Wanderwege gibt es hier…. Dieses Klima hier…. lovely Lunch Stop am Meer Mirador de Abrante Ganz im Norden, dort, wo die Insel immer schroffer wird, schmiegt sich das Dorf Agulo wie ein Adlernest auf ein Felsplateau. Kleine Häuschen erstrahlen in Pastellfarben, die engen Gassen werden von einer barocken Kirche gekrönt. Mirador View Video 10 km südwestlich dürft ihr den Mirador [...]

Atemberaubend: Die Schluchten und Bananenplantagen auf Teneriffa

Von |2022-10-24T08:57:51+02:00Oktober 22nd, 2022|Kategorien: Sailing|

Masca, the prettiest village in Tenerife ! The view is fascinating… Wir sind vor ein paar Tagen von Gran Canaria (Puerto de Mogán) aus bei herrlichem Sonnenschein und Temperaturen um die 25 Grad Richtung Teneriffa gesegelt (50 Seemeilen) und hatten einen Traumtag auf See. Champagner-Segeln nach Teneriffa! Marina San Miguel, Teneriffa Ambra liegt jetzt sicher hier in der Marina San Miguel und wir treffen Segelfreunde, haben einen kleinen Mietwagen für 4 Tage gemietet und erkunden die Insel. The road from Marina San Miguel to Masca and then Buenavista is one of the most spectacular we have ever seen! Gomera view Tipp: Gewaltige Schluchten in einem Vulkankrater im Teno-Gebirge Unglaubliche Ausblicke Wer kurvenreiche Strecken mag, wird die Straße nach Masca lieben. Bergauf haben wir hier ständig vom ersten in den zweiten Gang und wieder zurück geschaltet und bergab kann man nur beten, dass in den Kurven kein Bus entgegen kommt. Die Straße ist so schmal, dass zwei Fahrzeuge immer nur ganz knapp aneinander vorbei kommen. Aber….. der Weg lohnt sich unbedingt: Der Blick von oben in die Schluchten voller Kakteen und Palmen ist so atemberaubend schön. Wir bleiben immer wieder stehen und genießen….. am Horizont dann das tief blaue Meer und irgendwo weiter draußen La Gomera. Wir sind begeistert! Masca ist übrigens ein Bergdorf im Nordwesten der Insel und hat ca. 100 Einwohner und nur 80 Häuser. Es liegt 650-800 m hoch im Teno-Gebirge und war bis in die 1960er Jahre nur über eine Sandpiste von Santiago del Teide zu erreichen. Möglicherweise war Masca ehemals ein Fluchtdorf vor den Piraten des 18. und 19. Jahrhunderts. Love it! Alles Banane! Wir sind mittendrin im Bananenland und wandern durch Bananen-Plantagen. Alles Banane Klein aber fein – so könnte man die Eigenschaften der Plátanos zusammenfassen. Lecker! Die kanarische Banane ist deutlich kleiner als ihre [...]

Sailing to the Canary Islands: Everything you need to know!

Von |2022-10-12T20:06:17+02:00Oktober 11th, 2022|Kategorien: Sailing|

Thank you 🙏 Tom for sailing on Ambra from Ibiza to Málaga. Wie immer wenn Tom an Bord ist, wehte der Wind heftig! Well done…. Departure Gibraltar „Hi guys! It paid off to wait two days in Gibraltar. We are in the final approach in Lanzarote after 80 hours sail in constant wind of 20 Knots from Gibraltar. Perfect sailing, great experience, delicious food, caught a tuna and had fun. Happy sailors need some rest…..“ Capitano Torsten Gibraltar 🇬🇮 Most visiting sailors use the Canary Islands as a staging post for an Atlantic crossing, often as part of a cruise in company, such as the Atlantic Rally for Cruisers 22 (ARC) from Las Palmas, in Gran Canaria to St Lucia in the Caribbean. Sunrise 🌅 Some transatlantic crews have said they wished that they’d have more time to explore the potential of the Canary Islands archipelago before sailing west over the horizon. The islands offer a spectacular cruising ground, with a varied backdrop. Fresh tuna on board on our way to Lanzarote! Great crew: Thomas, Tim, Torsten and Andreas… All of the seven main islands – Tenerife, Fuerteventura, Gran Canaria, Lanzarote, La Palma, La Gomera and El Hierro – are within a day’s sail of each other, yet they each have their own unique character and some even have a difference in climate. Our first impression: The Canary Islands are very diverse! Stay connected for more 💋 First stop: Lanzarote! Lanzarote Playa Blanca Due to its long stretches of sandy beaches, balmy all-year-round temperatures (Water temperature 24 degrees and perfect climate), palm-filled resorts, and close proximity to Europe, there’s no doubting Lanzarote’s eternal popularity with adventurers. Although it’s also an extraordinary place in its own right with 300 volcanic cones and vast black lava fields! Drohnen-Flug Lanzarote Fundación César Manrique [...]

Zum Abschied wird es emotional: Es ist so aufregend & auf Mallorca ist es fast wie zuhause!

Von |2022-10-31T06:44:08+01:00September 23rd, 2022|Kategorien: Sailing|

Beautiful India: Party Modus ON Party ohne Ende zum Abschied Mit Worten kann man die vergangene Woche unmöglich beschreiben, es war uns ein einziges Fest! Porto Colom im Hafen Off to an Indian themed “Bollywood Party weekend “with our best friends from Germany! And as the name suggested, so was the decoration: magical. The venue was decorated beautifully with orange, pink and purple flowers and lights, and it did seem like a fairyland. We danced the night away, 100% FUN 🤩 Pure Magic 100%Fun Moments forever This Is How to Throw a Magical Indian Bollywood Themed Party… Auf Mallorca einen Liegeplatz für ein Schiff unserer Größe und Tiefgang zu finden ist nicht so leicht. Da wir auf mehreren Parties auf der Mallorca eingeladen waren, wollten wir Ambra nicht über Nacht an Bojen hängen lassen, da doch ein größeres Gewitter angesagt war. Alle da und gut drauf! Gleich bei der Ankunft in Porto Colom am Hafen dann die Überraschung: Über Funk erfahren wir, dass ein Freund einen Liegeplatz für uns gebucht hat (yes!) und als wir anlegen und ich die Leine rüberwerfen will, steht da tatsächlich unsere Freundin Anke am Steg, die auch gleich einen Tisch zum Dinner reserviert hat. Porto Colom : Party house der Solinger Clique 10 Minuten später sitzen wir schon alle bei Tapas und vino zusammen und Anke hat auch noch unsere Pakete mit Ersatzteilen dabei. Grossartig. Dann überschlagen sich die Ereignisse: Unsere „best friends“ haben Häuser ganz in der Nähe von Porto Colom und es wird natürlich sofort in den Party Modus geschaltet. Let’s dance… Tolle Gespräche, grandiose Paellas, tanzen bis in die Morgenstunden, ein runder Geburtstag mit „Get together Party “ und ein gigantisches indisches Fest mit der schönsten Atmosphäre und Dekoration, die ich jemals erleben durfte. Länge Nächte und fast kein Schlaf, aber egal, [...]

Long distance sailing: Recognize your limits!

Von |2022-09-13T06:59:47+02:00September 13th, 2022|Kategorien: Sailing|Tags: , , , , , , |

What if ???? The problem with sailing is the more you learn about it, the more you realize all the ways the ocean is out to get you. When you are new to sailing and in the middle of the Ocean on a 48ft boat, there is a lot to be worried about. What if the weather changes or what if there is a storm? What if something goes wrong, what if we fall in, what if we hit a container or whale? I’m a fearful adventurer ! In everyday life, I tend to apply the rule that I can only worry about things that are in my control, the rest you sort of have to let go of. However, if I’m on a boat with my husband, we are 100% in control of how we react to any life or death situation. It’s called seamanship. I think the most important thing to remember is to recognize your limits and don’t do sailing routes that are beyond your comfort or experience. I knew I wanted to travel and grow as a person in ways I couldn’t do in the comfort of my home. Let’s start to worry less and let’s begin to appreciate more. The beauty of the sea, the energy of the waves, the miracle of seeing dolphins swim next to the boat and much more. Don’t let fear or my own self-limiting beliefs stop me from doing the things I want to do! With the love I feel for you, bello, I could lift up the world. 🐬🐬🐬🐬 What fears do you have about living on a boat and sailing around the world and how did you overcome them? Peaceful ⚓️ No pain, no gain… Daily News, check out!

Our long passage from Sardegna to Menorca

Von |2022-09-11T08:01:42+02:00September 7th, 2022|Kategorien: Sailing|

It’s time for a long passage… Ciao Sardegna 🇮🇹 Our Route ! We got up at 4 am, and we set sail in direction Spain 🇪🇸 Menorca Island. (207 nautical miles/37 hours) Indeed we knew we would have encountered pretty windy conditions up to 29 knots of wind and high waves. Sunrise…… Sunset 🌅 In order to catch the south easterly wind, we sailed first south west. The wind increased after we passed the wind shelter of Sardegna. Perfect time to go downwind with our parasail. Easy sailing but after some hours the wind blow over 25kn. To reef the 240sqm sail we had to get the sock cover over the sail. Andre pulled hard standing on the bow. We changed to jib only and continued our journey with over 8kn. In the evening hours it was perfect wind to set the furl storm sail in lighter conditions. Parasail 240sqm We are so tired …. Everything’s harder to do. It’s like your body is extremely drunk but your head is clear and sober – well until the sleep deprivation kicks in. Tired but happy, Torsten & André With a length of almost six kilometres, a width of 1,200 metres and a depth of up to 30 metres, the Port of Mahon (Minorca) is considered to be the largest natural harbour in the Mediterranean and the second deepest in the world. Capital of the island since 1722, Mahon is home to some 30,000 inhabitants and it rises above a cliff of 30 metres. Its old quarter houses interesting buildings, markets, museums and fantastic viewpoints over the port that is the greatest attraction of the city. It is an entire world to discover. Féria Spanish breakfast Sardegna-Menorca Cooking for the crew Tuscany-Mallorca

Hallo September….. Unser Abenteuer beginnt!

Von |2022-09-02T19:05:54+02:00August 30th, 2022|Kategorien: Sailing|Tags: , , , |

Hey, captain….you’re doing great, facing all those hard days as bravely as you can, so fierce, so intense… so beautifully human. Ein Segler oder Skipper muss verdammt viele Rollen an Bord besetzen und eine Menge Fähigkeiten besitzen. Unbedingt gefragt sind Wissen und handwerkliches Geschick ebenso wie körperliche und mentale Fitness. 15 Tonnen Ambra und ganz viele To Do’s Torsten muss als Captain der Ambra an so viele Dinge denken, auch die wichtigsten Ersatzteile müssen unbedingt noch alle an Bord und die Bord-Apotheke entwickelt sich momentan zu einem Mini-Krankenhaus. Sicher ist sicher. Ein Captain ist Navigator, Hausmeister, Handwerker, Techniker, Elektroniker, Mechatroniker, Maschinenbauer, Meteorologe, Informatiker, Sanitäter, Werkstoffexperte, Bootsbauer und Segelmacher aber auch Schwimmer, Taucher, Astronom und Ozeanograf. Bis Ende September müssen wir raus aus dem Mittelmeer! Jetzt geht es erstmal auf die Balearen. Gerade vor unserer Reise in die Karibik wird uns das bei unseren Vorbereitungen täglich bewusst. 100% perfekt fühlt man sich nie bei einem 15 Tonnen Schiff mit so viel Technik an Bord wie Generator, Water Maker, Waschmaschine, Trockner, Lithium Ionen Batterien, Kühlschränke etc…. es ist komplex. Wir haben Ersatzteile geordert, machen Updates und Seminare, viele Pakete sind für uns auf dem Weg nach Mallorca und nach Gran Canaria. Wir haben auch jetzt erst realisiert wieviel eine 5-köpfige Crew trinkt und isst. Wir haben zwar einen Water Maker, aber falls der ausfällt, brauchen wir zur Sicherheit pro Person 2-3 l Trinkwasser am Tag. Seufz… 100 Liter Wasser unter dem Boden?😂 Wir alle müssen auf See viele Rollen erfüllen. Umfassend kompetent fühlt sich folglich kaum jemand. Selbstzweifel helfen aber auch nicht weiter. Was tun? Letzter Tag in Cagliari! Vor allem aber: Lasst Euch beim Segeln nicht von den Erwartungen vermeintlicher Könner überfrachten. Denn das kann unsicher machen, lässt Leidenschaften vergessen, steigert den Druck, Fehler vermeiden zu müssen, und führt zu Versagensängsten. [...]

HOW TO SURVIVE PEAK TRAVEL SEASON !

Von |2022-07-30T19:57:18+02:00Juli 30th, 2022|Kategorien: Sailing|

After 3 month living on Ambra! We spent 9 years sailing in Europe exploring the Baltic and North Sea, the UK, Spain and Portugal two years, France and Italy the next, Greece and Turkey after that, South Italy and Malta another year. It was bliss. Coffee first! before it’s getting crowded… It’s time to escape the crowds… Next stop: Menorca/Mallorca/ Ibiza Currently we are sailing around the south coast of Sardegna and it’s end of July. It’s time to escape the crowds… It’s already crowded and very hot. Until end of August we will stay in Munich and KITZBÜHEL with friends and family. We will come back to Sardegna and we will meet some dear friends to sail together to 🇪🇸 Spain. Next stop: Menorca/Mallorca/ Ibiza! Capitano Torsten❤️1700 nautical miles and 102 trips this year on Ambra ! ESCAPING THE SUMMER CROWDS IN EUROPE ! The beaches are beautiful only in the morning Escaping the summer crowds in Europe is easy. If you can, avoid summer and travel off-season! After 10 am the charter yachts are coming and we lift our ⚓️ August is beach month for locals as well as tourists, so while Europe’s star destinations of Paris, London, and Rome are busy year-round, more local cities, such as Madrid, Munich ❤️and Milan empty of tourists in August when residents de-camp to the beach. Costa del Sud, Sardegna If you can handle the heat and the fact that the very best restaurants will be closed, this is a fantastic time to experience the cities that locals leave for the seaside. Just be sure to do as the locals do: head out in the morning, take things easy during the hottest part of the day, linger over lunch, head back to the hotel for a long siesta, then go out [...]

Sardiniens Costa del Sud: Wo Segelschiffe auf Kriegsschiffe treffen

Von |2022-07-30T19:58:28+02:00Juli 28th, 2022|Kategorien: Sailing|

Im Südwesten von Sardinien beginnt bei Chia die sogenannte Costa del Sud - eine wildromatische, fast völlig unbebaute und einsame Küste, die sich mit schroffen Felsen und vielen wunderschönen Buchten rund um die südwestliche Spitze Sardiniens windet. Im Hinterland nur Berge und Macchia. Immer wieder trifft man entlang der Costa del Sud auch auf einzelne Strände - Allesamt extrem schön und völlig abgelegen. Paradise ….. mit Einschränkungen Cala Zafferano Der südlichste Punkt Sardiniens wird vom Capo Teulada gebildet. Die Cala Zafferano ist militärisches Sperrgebiet, doch zum Gück macht auch das Militär im Sommer das, was dann eigentlich ganz Italien macht: Pause. Und so ist die Küste im Sommer per Boot für jedermann zugänglich, was sich absolut lohnt. Ankern nur im Juli und August Eine sardische Zeitung sprach im Mai 22 von einem beeindruckenden Manöver: Mehr als 4000 Soldaten aus sieben Nato-Staaten sollen an Bord von mehr als 65 Schiffen und U-Booten gewesen sein, darunter der italienische, mit F-35-Kampfjets bestückte Flugzeugträger »Cavour«. Glasklares Wasser unter der Ambra Eine Generalprobe der neuesten Waffen. Manche Segler trauten ihren Augen nicht: Sie erfuhren von einem der größten Nato-Manöver der vergangenen Jahrzehnte, angekündigt mit wenigen Tagen Vorlaufzeit. Nur im Juli und August dürfen Sportboote hier über Nacht bleiben und auch nur manchmal…. Wir liegen hier 2 Tage auf 5m ungestört vor Anker, essen selbst gefangenen Thunfisch und genießen die Ruhe und das kristallklare Wasser. Es scheint ein perfektes Paradies zu sein, verrückte Welt…… Costa del Sud Floating… #wingsurfing

The oceans most beautiful entertainers: Sunsets and sunrises!

Von |2022-07-27T14:29:19+02:00Juli 27th, 2022|Kategorien: Sailing|

Ciao Sicilia! Gabriele Frantzen und Jürgen sind an Bord und natürlich ein paar Raffia Bags mehr ! Die letzten Tage auf Sizilien waren einfach nur schön…. Der letzte Abend vor der Überfahrt 170 Seemeilen in 2 Tagen und einer Nacht! Wir sind angekommen! Nach 170 Seemeilen von Sizilien nach Sardinien, einer langen Nacht mit Sternschnuppen, unter Segeln mit unserem pinkfarbenen Code 0! Eine klasse Überfahrt! Wir hatten einen toller Sternenhimmel und glatte See. Tonno am frühen Morgen! Zum Sonnenaufgang um 04.56 Uhr hat doch tatsächlich ein 11kg Thunfisch angebissen! Es war gar nicht so einfach ihn auf Deck zu kriegen, sehr dramatisch die Aktion. Zum Glück waren Gabriele und Jürgen dabei, so konnten wir gemeinsam den Fisch filetieren und auch gleich einen Teil einfrieren. OMG When you wake up sailing in the middle of the sea Wunderschöne erste Tage auf Sardinien hatten wir. In Carloforte hatten wir ganz viel Spaß bei feinstem Essen und auch die Stadt ist bezaubernd. Carloforte Angekommen! Unsere Route der letzten Wochen…. Sailing is natural team building activity. There are several different roles to perform when sailing a yacht. Women who have strong identities, who know themselves, really inspire me. We had a great week together sailing from sicily to the south of Sardegna. Thank you You are both so unique and you see the world in a special way. We are glad to have you onboard!!! We never had a doubt that we have the best community in the world …… Wow thank you guys for being a part of our life! Thank you for 60K followers on Instagram! Thank YOU 🙏

Now Seriously What Is This Place?

Von |2022-07-14T14:37:36+02:00Juli 14th, 2022|Kategorien: Sailing|

Il Giardino dell’Impossibile Spoiler: Assolutamente da vedere! Un sogno iniziato più di quarant’anni fa: piantare tra i cunicoli e le grotte delle antiche cave di pietra di Favignana (tra Cala Azzurra e Cala Rossa) un orto botanico che è diventato un gigantesco eden sommerso. Tra le cave ormai inattive a cielo aperto, tra i labirinti di gallerie, grotte e stretti cunicoli, si nascondono le meraviglie del Giardino. Our anchorage near the caves of Cala Rossa Una incredibile varietà di alberi provenienti da ogni dove, una profusione di colori e profumi che suscitano emozioni. Il Giardino dell’Impossibile conta oltre 40mila metri quadrati di orto botanico, la metà dei quali sotto il livello della strada, con 300 specie provenienti da tutto il mondo. Ibischi, palme, fiori tropicali, alberi da frutta, olivi e flora autoctona crescono rigogliosi tra antiche gallerie e grotte, arricchite da statue e specchi d’acqua. Il Giardino dell’Impossibile non è solo un museo botanico, ma anche storico e culturale. Buongiorno from our little floating home… Cala Rossa is a protected area zone c so not allowed to anchor overnight. You can safely anchor in 5 meters near the mooring field during the day. At sunset you will need a permit and pay for the mooring buoy. The guys will come around in the evening from the marina park services (they are very nice, polite and speak english). Cala Rossa

Castellammare del Golfo Review : Aktuelle Tipps für Segler und Charter-Interessierte

Von |2022-07-11T17:38:44+02:00Juli 11th, 2022|Kategorien: Sailing|Tags: , , , , |

Früher wichtiger Handelsplatz des antiken Segesta, hat sich Castellammare del Golfo zu einem wirklich zauberhaften Hafenstädtchen entwickelt, mit einer einzigartigen Marina, die ich Euch unbedingt empfehlen möchte. Toller Empfang in der Marina Club Nautico Castellammare Der Service der Marina Club Nautico Castellammare ist unglaublich gut und man liegt hier traumhaft geschützt! Marina Club Nautico Castellammare: Meine Einkäufe werden zum Schiff gebracht! Wir sind von 5 flinken Jungs und dem Chef der Marina empfangen worden und wie von Zauberhand wurden unsere Mooring-Leinen angelegt und niemand bewegte sich von unserem Boot weg, bis der Strom, die Klimaanlage und das Wasser angeschlossen war. Es wurde gleich ein Mietwagen organisiert und tolle Restaurant-Empfehlungen gegeben. Unglaublich….. Toller Blick von oben auf die Marina Hier in der Marina wird englisch gesprochen und man kann über sich Navily informieren oder direkt über WhatsApp (+39 392 690 3898) reservieren. Erste Klasse!!! (Tipp: Auch Mega-Yachten können bald hier anlegen, alles ist schon fertig, nur die behördliche Freigabe fehlt noch! Taxi-Shuttle zum Flughafen Palermo organisiert die Marina auch für 70 Euro) Tolle Farben, Castellammare von oben Von hier aus starteten wir in den Nationalpark Lo Zingaro, nach Segesta (Tempel) und haben eine Weinprobe in Scopello gemacht sowie 2 Agriturismi besucht. Die Altstadt von Palermo kann man von hier auch gut als Tagesausflug erreichen! Winter-Liegeplätze für Segelyachten sind momentan noch zu haben…. Scopello Sunset Wer mehr über unseren Ausflug nach Segesta zum Tempel wissen möchte….. hier entlang! Weinprobe mit Fisch-Menü : www.agriturismotenuteplaia.it Unten am Hafen ist immer etwas los, viele junge Leute flanieren hier entlang und die Stimmung ist irgendwie besonders gechillt. Coole Bars und einige Top-Fischrestaurants liegen direkt an der Marina und die Altstadt liegt malerisch ein paar Minuten zu Fuß den Hügel hoch. Am Steg liegen neben uns einige Langfahrt-Yachten und wir hatten riesigen Spaß zusammen. Ein Paar (SY [...]

Palermo: The power of diversity, drawing together different cultures and times!

Von |2022-07-03T20:37:14+02:00Juli 3rd, 2022|Kategorien: Sailing|Tags: , , , , |

Palazzo Butera View Ambra in Palermo: The mooring pier of Società Canottieri Palermo Patio BUTERA Palermo, the capital of Sicily, is located in northwestern Sicily, on the sea, and has a natural harbor that has attracted conquerors for thousands of years. Palermo is a unique city where today you can breathe all the richness and variety of its long history. Palermo Porto Hello from the mooring pier of Società Canottieri Palermo, in the heart of the historic center near the Vucciria and Ballarò markets and the Arab quarter of Kalsa. The Club has four piers for mooring boats, for a total of about 150 seats, mainly sailing boats. Most of the seats are reserved for members only! Grazie mille al Presidente EDUARDO TRAINA & PASQUALE GIARDINA – V. Presidente for having us! La bellezza di Palermo TOP 8 THINGS TO DO IN PALERMO PALAZZO BUTERA, MY No.1 !!! Massimo Valsecchi, one of Europe’s most prominent art collectors, bought Palazzo Butera (Via Butera 18) to exhibit his collection (which includes works by Gerhard Richter and Gilbert & George, plus site-specific pieces by Anne and Patrick Poirier) to the public. The power of diversity, drawing together different cultures and times! Today we had a private guided tour of the three restored halls of the noble floor of Palazzo Butera, where part of the collection of Francesca and Massimo Valsecchi is exhibited. The three halls, usually for private use and not open to the public are “incantevole” Collection of Francesca and Massimo Valsecchi Private Tour PALERMO CATHEDRAL The cathedral is one of the most prominent examples of Norman Arab architecture in Sicily that incorporates other architectural elements from the past that are highly admired by visitors from around the world. NORMAN PALACE (PALAZZO DEI NORMANNI) This is an impressive site that was once [...]

Siziliens Westküste: Segeln von Trapani bis Palermo

Von |2022-07-02T06:13:24+02:00Juli 1st, 2022|Kategorien: Sailing|

Unsere Route von Trapani bis Palermo! Mooring Trapani! Ambra ganz links Die Altstadt von Trapani liegt am äußersten Zipfel der sichelförmigen Landzunge direkt neben dem großen Hafen. Viele kleine Gassen warteten darauf entdeckt zu werden. Überall sind interessante Gebäude und Details zu sehen und an jeder Ecke gibt es die schönsten Kirchen. Die Altstadt von Trapani Trapani zieht einen bereits nach weniger Zeit in seinen Bann. Hier einen kleinen Torbogen, dort ein überdachter Durchgang und da die imposante Kathedrale Saint Lorenzo aus dem 16. Jahrhundert. Mooring Trapani ist mit Abstand der beste Hafen mit sensationellem Service und ganz persönlicher Betreuung. Mit dem Chef von Mooring Trapani waren wir am ersten Abend gleich im Ristorante 210 GRammi, die absolute Nr.1 in der Stadt. www.210grammi.it Unglaubliche Weine, handgemachte Pasta und feinste Fischgerichte. Wir kommen wieder! www.210grammi.it/ Dolce vita! International Warning ⛔️ San Vito lo Capo San Vito Lo Capo 8 pm It’s a safe anchorage but an absolute #nogo !!! The beautiful beach of San Vito Lo Capo is invaded by hordes of people with all manner of annoying toys and gadgets to ruin your day at the beach. Balls, water guns, paddles are just a small piece of the annoying puzzle you would have to endure. Children are walking around with water guns twice as big as they are. Nur als Ankerplatz am Abend geeignet! Worse still is that, even with the plentiful array of cans and dumpsters available, these Hordes of Huns roaming the free beach just throw their garbage on the sand. It is hard to stomach at times. And suddenly…… Cala del‘Uzzo! Und plötzlich entdecken wir eine wunderschöne Bucht in der Riserva dello Zingaro. Eine grüne Oase inmitten roter Felsen und traumhaftes Wasser mit unfassbar vielen Fischen…. Wir ankern ⚓️ über Nacht zusammen mit der „Claire de Lune“, [...]

Sailing around Favignana Island!

Von |2022-06-26T06:53:46+02:00Juni 25th, 2022|Kategorien: Sailing|

“Il mare è senza strade, il mare è senza spiegazioni.” It’s already mid of June and we are sailing around the island of Favignana for the first time. A magical place….. Beautiful Surprise: Ohana & Ambra ! Che bella sorpresa stamattina. Finalmente ci siamo incontrati. Our sister Ohana Swan48 Arrival at Favignana: Buongiorno, beautiful sister Swan 48 Ohana. What a beautiful surprise! Ohana &Ambra together in Sicilia !!! Come before sunset!🧜‍♀️🌅⚓️ CIBO CHIACCHIERE E VINO ! A true gem by the sea. Located a bit of the beaten track but the island is small enough that you will be able to find it. Amazing food “tapas”-style, a location that takes your breath away and good vibes! Check out: www.terredelfavonio.it Amazing Food and music 🎵 Relaxing moments… Tapas “Favignana-Style“ ⚓️Tonnara Florio di Favignana: A must see! Ancient tonnara Florio This ancient tonnara (a traditional fishing system for tuna) is one of the largest in the Mediterranean Sea. It was here that Ignazio Florio, by the end of the 19th century, created the revolutionary method of preservation of tuna, and built his famous plant. Today, this precious example of industrial architecture provides an insight into the history of the Florio family, that of the tuna factory and the practice of ‘mattanza’ (or tuna killing). In addition to visiting the factory itself, there is also a photographic exhibitionof the traditional Mattanza (the final stage of tuna fishing). Magic …. Ambra in front of the tonnara! The anchorage opposite the ancient Tonnara Florio is exposed to winds from the north so it can endure the mistral! The anchorage The Egadi Islands have always been a hotspot for bluefin tuna. In late spring, the tuna come into the Mediterranean through the Strait of Gibraltar and draw close to the coast to reproduce. Old Tuna fishing [...]

Die Kasbah von Mazara del Vallo: Tunesischer Charme und Couscous

Von |2022-06-22T18:51:37+02:00Juni 22nd, 2022|Kategorien: Sailing|

Auf dem Weg nach Mazara del Vallo begleiten uns mehrere Delphine… immer wieder ein Fest! Mazara del Vallo ist eine italienische Stadt mit afrikanischem Charme in der Nähe von Trapani, in Sizilien. Mit Blick auf das Mittelmeer, an der Mündung des Flusses Màzaro, sind wir hier weniger als 200 km von den tunesischen Küsten Nordafrikas entfernt. Das alte historische Zentrum, das einst von den normannischen Mauern umgeben war, umfasst zahlreiche monumentale Kirchen, von denen einige aus dem 11. Jahrhundert stammen. Großes Kino. Es ist heiß 🥵 hier… Die Gassen sind verwinkelt und zeigen die typischen Merkmale der Viertel mit einem für die Medinas typischen islamischen Stadtplan. Die Kasbah wurde 800 vor Christus von den Tunesiern gegründet und heute leben hier ca. 60 % Tunesier und nur etwa 40 % Mazareser. Wir laufen durch ein Labyrinth aus gewundenen, engen Straßen und Gassen, mit scharfen Kurven und kleinen Höfen. Er ist heiß hier. Wir essen Couscous und bewundern die vielen bemalten Keramik-Kacheln und die Street Art. Nachts, sagt man uns, sollte man hier lieber nicht rumlaufen. Tunisia 🇹🇳 in Sicilia Die Marina ist telefonisch quasi nicht zu erreichen, wir sind mit unserem Schiff viel zu groß für die Marina und ankern deshalb einfach direkt vor dem Hafen. Unseren Tender lassen wir am Steg der Marina, der Hafenmeister ist darüber sehr aufgebracht, er wollte sogar die Carabinieri rufen. Als ich ihm dann gesagt habe, dass ich Journalistin bin, hat er sich schlagartig beruhigt. Er wollte einfach nur Geld für die Bewachung erpressen… schade. Ich kann Euch diese Marina nicht empfehlen, nur Schiffe mit einem Tiefgang von max. 1.50m passen hier rein. Ciao, wir sind weg… Anker hoch ! Couscous überall…. Super lecker! Favignana, wir kommen und natürlich ganz in PINK

Punta Bianca & Scala dei Turchi: Amazing white hills

Von |2022-06-20T14:00:01+02:00Juni 20th, 2022|Kategorien: Sailing|

LET'S CAPTURE THIS MOMENT AND SAVE IT FOREVER Punta Bianca ⚓️ Punta Bianca – Monte Grande lies in the central area of the southern coast of Sicily and is the eastern limit of the Gulf of Agrigento. This hill of white marl and the abandoned house below it are the most iconic and distinctive landscape elements. Feeling small… Punta Bianca Nature Reserve, a wonderful natural landscape characterized by a totally white rock spur that plunges into a beautiful crystalline sea. It's amazing how photography can capture just a split second of something exquisite. From a distance Punta Bianca looks like a large spur of limestone rock in the shape of the prow of a ship that juts out and slopes towards the African sea, creating cliffs, gullies, valleys, coves, and sandy, marl or cobbled beaches. From the top of Monte Grande you can enjoy a superb view. Drone flight…. Bianca is one of the locations chosen by Gianna Nannini for the videoclip of “Lontano dagli occhi”. Next stop: Scala dei Turchi, Sicily Scala dei Turchi Just 1 hour west from Punta Bianco, the brilliant white and weather-formed Scala dei Turchi juts into the sea off Sicily’s southern coast. The rock is irresistible for photographers. Pic of the day

Let’s go WEST!

Von |2022-06-20T06:03:41+02:00Juni 20th, 2022|Kategorien: Sailing|Tags: , , , |

Unsere Route der letzten 8 Wochen! Let’s go West! Von der Ostsee bis in die Türkei kennen wir mittlerweile unzählige schöne Buchten und Städte. Ab jetzt sind wir frei und stürzen uns in unser großes Abenteuer und wollen im November über den Atlantik in die Karibik. Dieser Blick! Eines habe ich die letzten Jahre gelernt: Die ersten Eindrücke sind die allerschönsten. Sie kommen nie wieder! Genau deshalb ist es so schön, immer weiter zu segeln….. 1000 Nautical Miles in 8 weeks! OUR ROUTE 🧭: ◦ Marina di Scarlino (Tuscany) ◦ Elba ◦ Giglio ◦ Giannutri ◦ Anzio ◦ Ponza ◦ Ventotene ◦ Ischia ◦ Procida ◦ Capri ◦ Positano ◦ Cetara ◦ Vietri sul Mare ◦ Agropoli ◦ Acciaroli ◦ Buon dormire Bay ◦ Cala Bianca ◦ Baia degli Infreschi ◦ Tropea ◦ Panarea ◦ Lipari ◦ Vulcano ◦ Filicudi ◦ Alicudi ◦ Capo d’Orlando ◦ Scilla ◦ Taormina ◦ Riposto ◦ Siracusa ◦ Malta/Valetta ◦ Comino ◦ Gozo ◦ Licata ◦ Scala dei Turchi Jetzt geht es Richtung Marsala ! Ohne ihn geht nix….mein super Capitano! Gestern hat er mir sogar aus 6 Meter Tiefe mein Handy wieder aus dem Meer hochgeholt. iPhones sind definitiv wasserdicht 👍

Gozo and Comino: Blue Lagoon and caves!

Von |2022-06-20T05:31:50+02:00Juni 18th, 2022|Kategorien: Sailing|

Blue Lagoon ⚓️ The Blue Lagoon Malta is a small lagoon with relatively shallow, azure-coloured water that’s located on the West coast of the island of Comino, between Malta and Gozo. The Blue Lagoon offers a spectacular sight around the Maltese islands. 🍍 Party every day! Be warned however: This place gets BUSY in summer! Come early or after 6pm 🙏 During the day it’s the biggest 🍍 Party of Malta, but after 6 pm it’s a quiet paradise! Wir ankern endlich wieder und sind auch hier immer auf der Suche nach den besten Buchten. Die blaue Lagune von Malta (Blue Lagoon) ist mit Sicherheit die bekannteste Bootstour hier in der Gegend. Türkisblaues Wasser, tolle Aussichten und kleine Sandstrände gibt es hier einige. Um hier Ruhe zu haben, muss man allerdings erst hier am späten Nachmittag kommen, wenn die Ausflugsboote wieder weg sind. Erst dann hat man das Paradies als Segler für sich alleine. Über Mittag findet hier die größte Ananas-Party von Malta statt, abends ankert man traumhaft im Sonnenuntergang und kann auf Entdeckungstour gehen. Die schönsten Blicke gibt es vom St Mary’s Tower… Tal-Mixta Cave Sunset! If you’re up for one of the most mesmerizing sunset views you’ll see in Gozo (and Malta), then you’re in the right place. Tal-Mixta Cave is a cave high up in the hills of Nadur, a small village located in the eastern part of Gozo. The location of this cave, overlooking the red bay of Ramla l-Hamra, is one of the most stunning views you’ll The walk to the cave! 2 shorelines to fix the ⛵️⚓️

Valetta: And we found what we were looking for!

Von |2022-06-16T07:12:34+02:00Juni 16th, 2022|Kategorien: Sailing|

Hello Valetta! Grand Harbour Marina Malta: It’s the most picturesque location for a marina that I’ve ever seen! Valletta stands proud on the ocean, rising up on the skyline in a mish-mash of Baroque architecture. Grand Harbour Marina Valetta The city is a photographer’s dream, overflowing with colourful doors and balconies, pots of flowers, and little cobbled streets. And although it’s not as well known as some of the European capitals, it became the European Capital of Culture for 2018, which really increased its popularity with visitors. The whole city is also listed as a UNESCO Heritage Site, given its wealth of history. Its churches, museums and palaces are all crammed into a very small space as Valletta is only 1km long and 600m wide. This makes it one of Europe’s teeniest capitals. So this means you can easily explore the city in a couple of days and also head out to see what’s just nearby. Lovely scenery The history of Valletta cannot be separated from the city’s relationship with the sea. Cultural influences literally sailed in from Italy and Tunisia, among other places. Wars were fought on the waters, with enemy ships facing Malta’s naval fleet and the well-fortressed city. Also, the fishing industry is still a large part of life on the whole island. One of the most iconic superyachts on the water, the 88m/289ft sailing yacht ‘Maltese Falcon’ turns heads wherever she cruises thanks to her three, DynaRig-designed 190' (58m) masts. Maltese Falcon: One of the most iconic superyachts on the water! It is almost impossible to watch a sunset and not dream.

Ortigia, un amore!

Von |2022-06-13T07:03:03+02:00Juni 13th, 2022|Kategorien: Sailing|Tags: , , , |

Ortigia, Liegeplatz vor der Altstadt Ortigia is beautiful! Es ist so schwer zu beschreiben, wie wir gerade Ortigia erleben. Die bezaubernde Altstadt ist an 3 von 4 Seiten vom azurblauen Mittelmeer umgeben und leuchtet wie keine andere in goldenem Licht. Gewaltig! Drone Flight Wir liegen am Kai direkt vor der Piazza und dem Castello und neben uns liegen alte Freunde aus Bodrum und es ist einfach alles! wunderschön hier. Ein Fest für alle Sinne. Unsere Freunde aus Bodrum! Überraschung… Welcome! Liegeplätze für Yachten sind hier übrigens kostenfrei, man sollte allerdings vorab per Funk die Capitaneria del Porto um eine Genehmigung bitten. Ganz besonders schön sind hier die eng zueinander verlaufenden Gassen in Ortigia, die vor allem bei der untergehenden Sonne eine ganz eigene Stimmung verbreiten. Überall hört man Jazz-Musik, sogar an der Hafenpromenade direkt vor der Ambra. Die Piazza Duomo ist das Herzstück von Ortigia. Geformt wie ein Halbmond stehen an der längeren Seite kleine Bars und Trattorien, die einen gewaltigen Blick auf den gegenüberliegenden Duomo mit seinen griechischen Säulen bieten. Es gibt unzählige erstklassige Restaurants und sogar einige vegetarische Trattorien. Schönheit in jeder Ecke Teste di Moro Castello ManiaceAm Ende von Ortigia, an der Spitze der Halbinsel, wacht die gigantische Festung Castello Maniace, dessen Bau im 11. Jahrhundert von den Byzantinern begonnen und unter Friedrich II. beendet wurde. Castello Maniace Installation Impressive… MÄRKTEHinter dem Apollon Tempel befindet sich die Strada del Mercato. Kunterbunt und aromatisch verzaubert sie uns. Hier findet man typisch regionale Produkte, auch rohe Garnelen (roher Fisch ist gerade meine Leidenschaft) sowie Essensstände und kleine Restaurants, die besonders zu empfehlen sind. Mercato ogni giorno… Ein Tipp ist das Lebensmittelgeschäft mit Bar und Bistro Fratelli Burgio am Ende des Marktes Richtung Meer. Tolle, ausgefallene Panini und die beste Caponata, ein Genuss! Die Pistazien-Creme nicht vergessen… Burgio und die [...]

Vulkan-Eruptionen und Farbenpracht in Taormina

Von |2022-06-09T07:45:04+02:00Juni 9th, 2022|Kategorien: Sailing|

Altstadt Taormina Taormina ist eine schöne, malerisch auf einem Hügel gelegene Stadt, die Touristen aus aller Welt anzieht. Blick vom Teatro aus mit etwas Bewegung am 🌋…. Der erste Rauch! Es gibt viele historische Bauwerke sowie einen wirklich herrlichen Blick auf das Ionische Meer und den Ätna . Giardini Naxos, Blick in Richtung Ankerplatz Hinter dem Capo Taormina sind wir gestern vor Anker gegangen. Die Bucht ist gut zum Ankern geeignet und gerade bei Nordwind gut geschützt. Es kam uns gleich ein Motorboot entgegen um zu fragen, ob wir eine Boje zum Übernachten mieten wollen. Wir ankern aber lieber und mieten uns gleich einen Scooter um in die Berge fahren zu können. Unser Dinghy ziehen wir am Beach Club an den Strand. Der Ätna qualmt im Hintergrund Crazy. Der Vulkan Ätna hat seit heute Nachmittag eine neuer Eruptions-Spalte. Sie befindet sich auf 1900 m Höhe. Mittlerweile hat sich ein kleiner Lavastrom gebildet, den wir gerade vom Schiff aus beobachten können. Ich habe die Eruption zufällig um 17.08 fotografiert…. Eruption um 17.06 Uhr Unser Ankerplatz, Ambra vorne links, Lavaströme im Hintergrund In den gepflegten Gärten stehen Bronzeskulpturen und Brunnen zwischen Blumenbeeten und Büschen. Die Wege sind sehr schön angelegt und führen auch an den Klippen entlang, von wo aus ihr die Bucht und Teile des Küstenortes überblickt. Entspannung in den Giardini Wenn ihr den traumhaften Meerblick in Taormina gerne in ruhigerer Atmosphäre genießen möchtet, geht in die Giardini della Villa Comunale, die von der Piazza IX Aprile nur rund 4 Gehminuten entfernt sind. Der herrliche Park ist ein beschaulicher und reizvoller Rückzugsort abseits der Besucherströme des Corso Umberto. Giardini Taormina My favorite shop, Ortigia! Wenn ihr eine Weile in der Sonne ausspannen oder am kristallklaren Wasser des Ionischen Meeres feinstes Risotto essen möchtet, geht zum Strand Isola Bella. Vom Strand aus [...]

Pollara: Ein Drehort und ein Ankerplatz wie ein Gedicht

Von |2022-06-07T21:43:50+02:00Juni 7th, 2022|Kategorien: Sailing|

Pollara Dieser nordwestlich von Salina gelegene Ankerplatz ist ein echter Traum für Segler, die Ruhe und Gelassenheit in wilder Umgebung suchen. Drone flight Das Ufer besteht aus hoch aufragenden Klippen, die steil in das seichte Wasser der Bucht abfallen. Tausende von Jahren der Erosion haben die Felsformation, die sich in dieser seltenen Umgebung in den Himmel schiebt, wunderschön geformt. Nachts taucht der Sonnenuntergang die Klippen in ein warmes Licht und schafft eine magische Atmosphäre. Wir haben vom Aussichtspunkt oberhalb von Cala Pollara und Poggio del Semaforo unsere Drohne steigen lassen. Eine tolle Bar und ein schönes Restaurant liegen genau wo dort, der Film “ll Postino” gedreht wurde. Zu schön, um wahr zu sein? Die Sache hat einen Haken: Der felsige Meeresboden bietet nicht den besten Halt für Ihren Anker und bei Westwind kann die Situation schnell kompliziert werden. Trotzdem wird er von Seglern oft als der schönste Ankerplatz der Äolischen Inseln bezeichnet. Ein Drehort und ein Ankerplatz wie ein Gedicht. Die Poesie lauert überall, genau wie die Liebe. Und genauso, wie sich jeder von uns verlieben kann, kann auch jeder von uns Poesie schaffen. Dafür muss man nicht klug, nicht gebildet, und nicht wort­ge­wandt sein. Man muss nur sein Herz sprechen lassen. Das ist eine der zentralen Botschaften von „Il pos­tino“, der hier 1994 gedreht wurde und spätestens wenn man diesen Film verstanden hat, unterschreibt man diese These ohne Wider­spruch. Drehort Il Postino Auf einer wahren Begebenheit beruhend, spielt Troisi in dem Film einen schüchternen Briefträger, der sich mit dem im Exil lebenden chilenischen Poeten Pablo Neruda (Philippe Noiret) anfreundet. Durch Neruda beginnt der Postbote, seine Heimat, ein italienisches Fischerdorf, mit neuen (lyrischen) Augen zu sehen. Er lernt wie man mit Frauen umgeht und findet schließlich sogar die Kraft seine politischen Über­zeu­gungen zu vertreten. Die charmante, rührende Geschichte entwickelt sich [...]

“Alicudi and Filicudi are true hidden treasures. Isolation here is pure bliss.”

Von |2022-06-07T07:45:18+02:00Juni 6th, 2022|Kategorien: Sailing|

Filicudi It is a little simplistic and maybe, all things considered, even somewhat obvious to say that Filicudi is not for everyone. That perspective might change if I said that Filicudi is a good fit for those who already love this island a little bit, even without knowing it. The island continues to attract a distinguished and eccentric crowd. In the lopsided piazzetta of Pecorini a Mare I met artists, entrepreneurs, professors, an Afghani princess and jewelry designer, characters from Rome and Milan’s social elite, etc., most of whom have been coming to Filicudi every summer for years and who have made the island a sort of second home. Alicudi is the second smallest of the Aeolian Islands and is probably the most authentic and primitive of the Sicilian archipelago. Once you get there via ⛵️you can start breathing its energy right at the harbour: no cars are allowed, because there are no streets. A group of colored fishing boats and crystal clear water welcome you to the island, together with a few donkeys, the sole means of transport suitable for those carrying heavy things. The more you go uphill, the sweeter the silence becomes. It's the real luxury of the island together with an explosion of uncontaminated nature. The silence is so clear that you can even hear the sound of the sea waves from above the mountain: waking up on the island is pure magic. Alicudi The sun rises behind the nearby island of Filicudi, accompanied by the only sound of roosters and the wash of the waves. Filicudi

WORK WITH ME!

I am empowering your brand with impactful content!

  • Wondering how to transform your product from a commodity into an experience?  
  • Not sure how to leverage the power of social media and connect with your target demographic? 
  • Need help aligning your branding with your company values?       
  • Whether you are a tourism board, travel company, property, or product, I can help!  
  • For more Information on my reach, demographics and what I can bring to a project, please contact me and request my Media Kit.
  • Please feel free to contact me: biggi.krumm@worldcruisingstories.com

Nach oben