Swan48

A peaceful oasis – Harbour Island and Windermere Island

Von |2024-05-08T08:19:16+02:00Mai 8th, 2024|Kategorien: Harbour Island, Eleuthera, Windermere Island, Nautor’s Swan, Sailing|Tags: , , , , , , , |

We have explored nearly every cove of Harbour Island and larger Eleuthera , unoccupied when the first British settlers arrived in the 17th century. The Queens Bath (a collection of natural pools) on the latter is quite extraordinary. Private Island, Windermere Windermere Island, which is joined to Eleuthera by a bridge, is where we spent an awesome day on the beach. There are five miles of golden sand, peaceful lagoons and fiery sunsets. Over the decades, Windermere Island has retained its reputation of being home to those looking for privacy. Accessible only by a small guarded bridge that connects it to the mainland, and by invitation only. IT'S WHERE KING CHARLES, HONEYMOONED WITH PRINCESS DIANA - BUT WE HAD WINDERMERE PRIVATE ISLAND BEACH ALL to ourselves . HARBOUR ISLAND—a tiny sliver of land in the easternmost reaches of the Bahamas—is sometimes called the Nantucket of the Caribbean because of its concentration of billionaires, celebrities and colonial-era houses. Cocoa Dont miss Harbour Island, go to Sweet Spot Cafe, for exotic cocktails, such as an island daiquiri, made from coconut rum, mango pineapple and orange juice, or a Coral Heat, with vodka, grapefruit juice, black pepper, lime and sugar. Cocoa Coffee House makes the best cold-brew coffee and Queen Conch the best conch salad. No sailing adventure is complete without indulging in the local cuisine, so don't miss out on the best conch salad at Queen Conch, a true Bahamian delicacy rumored to be an aphrodisiac. Conch heaven The freshly caught conch is removed from its shell, cleaned in saltwater to remove the slop and slime (it gets better, don’t give up reading yet) and then freshwater, sliced up and served with onions, tomatoes, sweet pepper, salt, hot pepper, locally grown sweet oranges and fresh lime. They say it’s an aphrodisiac. Ride [...]

Warderick Wells and Shroud Cay: Shades of turquoise!

Von |2024-04-16T21:05:44+02:00April 16th, 2024|Kategorien: Sailing|Tags: , , , , , , , , , |

The first significant island in the Exuma Cays Park is Shroud Cay, a curious 3-mile-long isle fringed by coral reefs with a heartland of mangroves and creeks. These areas offer really outstanding exploration by kayak, paddleboard or dinghy (if you're careful) through the mangrove creeks from the Exuma Bank side through to a gorgeous ocean beach on Exuma Sound. Trails from the beach to the top of the hill are clearly identifiable and you can climb to the top and take in a spectacular 360° view. This is a "must-see" if you enjoy pristine, spectacular, natural beauty and tranquility. Side Trip: Boo-Boo Hill Located on Warderick Wells, Boo-Boo Hill is the tallest hill on the cay and offers an amazing panoramic view of the Exumas as well as an unforgettable photo op. Atop Boo-Boo Cay is a lopsided monument created by bits of carved and painted driftwood left by cruisers to commemorate their visits. Legend has it that it's haunted by the unfortunate souls that have gone aground on the reef below. Some say you can hear them singing on moonlit nights (or it could just be the wind howling)...Nevertheless, the tradition is for cruisers to leave an offering atop Boo-Boo Hill to appease King Neptune and be blessed with good winds and smooth seas. Some come with pre-prepared signs or wood and paint, while others scrounge the beach for driftwood, seaweed, shells, coral and other treasures and make their offering on the spot. We haven't heard yet if it makes a difference what kind of offering you make but why not try it? It can't hurt.

Sailing the Exumas: A Seafarer’s Paradise

Von |2024-04-11T16:25:07+02:00April 11th, 2024|Kategorien: Sailing|Tags: , , , , , , |

With a string of 365 islands stretching over 100 miles, the Exumas offer a myriad of experiences for those seeking the ultimate sailing adventure. Now, let's chart our course and explore the best sailing options in the Exumas. While the entire archipelago beckons with its allure, for those with limited time, here's a curated itinerary to make the most of your trip! With the vastness of the Exumas, it's wise to focus on one region to truly soak in the splendor. Our journey begins by setting sail towards the northern Exumas, with our sights set on the enchanting Staniel Cay. The 10-day Exuma Sailing Itinerary: A Day-by-Day Adventure Day 1: Begin your odyssey by crossing the Yellow Bank to Highbourne Cay. Stop midway for lunch and snorkeling amidst the breathtaking coral heads. As the sun sets, anchor near the pristine beaches of Highbourne Cay, setting the stage for an unforgettable journey. Day 2: Sail south to the Exuma Cays Land and Sea Park, a sprawling marine sanctuary teeming with underwater wonders. Dive into the adventure by navigating the mangrove river at Shroud Cay, a surreal experience leading to a thrilling water slide. Day 3: Discover the jewel of the Exumas Park, Warderick Wells, where turquoise waters meet untouched beaches. Secure a mooring ball at Emerald Rock and hike to Boo Boo Hill, leaving behind a piece of driftwood as a sailor's tradition. Day 4: Immerse yourself in the vibrant culture of Staniel Cay, indulging in the delights of the Staniel Cay Yacht Club. Swim with the famous pigs at Pig Beach and explore the mystical Thunderball Grotto, a snorkeler's paradise featured in James Bond movies. Day 5: Venture onwards to Lee Stocking Island, a haven for relaxation and exploration. Hike to Perry’s Peak or simply unwind amidst the turquoise waters, [...]

Island Hopping Bliss: Navigating the Bahamas aboard a 48-Foot Monohull Sailboat

Von |2024-04-08T20:36:39+02:00April 8th, 2024|Kategorien: Sailing|Tags: , , , , , , |

The Islands of The Bahamas spread themselves out over a geographic area more than 500 nm long! The Bahamas are not one continuous cruising ground, and are grouped into several different archipelagos and several larger islands, and each one has a unique flavor of cruising. Each offers its own set of cruising destinations. You can choose to visit a single island chain or visit them all. You can speed your way through the country, moving to a new anchorage every night, or you can slow down to island time and spend months in each place. Between each island chain lies a bluewater passage to be made. Most trips are in the 40 to 60 mm range, within the bounds of a day sail for most boats. But passage planning and waiting for good weather are essential. Your departure and arrival points usually have narrow, high current cuts to navigate. The Exuma Cays Most Instagram pictures of The Bahamas are taken in the Exumas. They are home to gin-clear water, the original and most famous swimming pigs and friendly nurse sharks that like to be stroked. The Exumas stretch from near Nassau until they almost touch Long Island. There are small settlements along the way but what most folks come to see are the unspoiled beaches with dream-like tropical water. Cruising the Exumas requires a good watch on the weather and moving around. The islands offer few protected anchorages. Most of the popular anchorages are exposed to southwest and westerly winds, making them uncomfortable (and possibly unsafe) in some conditions. The deep blue Exuma Sound borders the cays to the east and the shallow and green Great Bahama Bank to the west. You can hop between the two as needed using the many cuts between islands. But be aware: Those cuts [...]

Bahamas: It’s all ours to explore!

Von |2024-04-08T15:37:21+02:00April 8th, 2024|Kategorien: Sailing|Tags: , , , , , , , |

Bahamas: It's all ours to explore! Yesterday we arrived in Long Island Bahamas after a trip of more than 230 NM from Provo, Turks and Caicos. We left the Caicos Banks with just 1m under the keel –it was an adrenaline-pumping sail! Caicos Bank Think of the Caicos Bank as a 60-nm wide, circular, reef-fringed atoll. Water depths on the Bank run from around 6 meters/20 feet to 0 MLW. Proven transit routes carry about 2.4 meters/8 feet. Much of the Bank remains unsurveyed. Whatever the skill level, the prudent sailor will ensure that visual navigation is employed when transiting Turks and Caicos. This means daylight travel only and in sunlight and good weather facilitating bottom reading. The navigation aids are not always reliable and shifting sands and submerged rocks and reefs are just some of the hazards. Tide highs and lows are close to Nassau high and low tides. Sailing the azure waters from Turks and Caicos to Long Island, 🏝️Bahamas at 9/10 knots speed, wind 💨 20 knots , 26 hours fueled by delicious chicken, tomato, and greek cheese wraps crafted by our awesome friend Anette. The captain Torsten at the helm, who stayed awake the whole night, ensuring a smooth and unforgettable journey. Happy to be here! The Bahamas are made up of nearly 700 islands, most of which remain uninhabited. It is sometimes difficult for us to leave beautiful places and set out again and again. But there always remains the expectation of getting to know new and beautiful places. And almost always that is true, especially in the Bahamas. In the afternoon we reached the entrance of Calabash Bay at high tide. Looking out over the sea, it is hard to believe that it is just a narrow channel leading into the bay with sufficient [...]

Swan Magazine

Von |2023-09-16T12:59:45+02:00September 16th, 2023|Kategorien: Sailing|Tags: , , , , , , |

Life's most touching surprises often arrive when least expected. We're deeply thankful to Nautor's Swan for documenting our dream journey from Tuscany to the Caribbean in their magazine. Owning a Swan is not just about the boat itself; it’s about Unparalleled Service for Swan Owners Owning a Swan is not just about the boat itself; it's about being part of a community that values excellence and adventure. Nautor's Swan provides an unparalleled level of service and support to their boat owners. 1. Customization: Swan owners have the opportunity to customize their yachts to their exact specifications, ensuring that each boat is a unique reflection of its owner's desires. 2. Maintenance and Repairs: Nautor's Swan offers a global network of service centers staffed by highly trained professionals. This ensures that Swan owners receive top-notch maintenance and repair services wherever they may be sailing. 3. Events and Regattas: Nautor's Swan hosts a range of exclusive events and regattas, allowing Swan owners to connect with fellow enthusiasts and put their boats to the test in friendly competition. 4. Resale Value: Swan yachts are renowned for retaining their value over time. The brand's reputation for quality and performance makes Swan boats highly sought after in the pre-owned market. Conclusion Nautor's Swan stands as a beacon of excellence in the world of sailing. Their iconic sailboat designs, commitment to innovation, and unwavering dedication to providing outstanding service to Swan boat owners make them a true leader in the industry. Whether you're a seasoned sailor or dreaming of your first voyage, Nautor's Swan offers an experience like no other, where elegance and performance come together on the open seas. being part of a community that values excellence and adventure. Nautor's Swan provides an unparalleled level of service and support to their boat owners.

St.Martin and Sint Maarten 5 years after Hurricane Irma

Von |2023-03-17T11:19:37+01:00März 17th, 2023|Kategorien: Sailing, Worldcruising|Tags: , , , , , |

Pinel Island St. Martin is known for its half-French, half-Dutch culture, the Sint Maarten – Heineken-Regatta, and its picturesque beaches (with famous views of the planes approaching and leaving the Caribbean island). Anchorage Pinel Grand Case Beach 5 years after Irma and rebuilding is far from being completed. Hurricane Irma struck the island of Sint Maarten/Saint Martin on September 6th, 2017. Irma was a category 5 storm with strong winds that reached a peak intensity of 177 mph (285 km/h). Hurricane Irma had a devastating effect on the infrastructure of the island, entire marinas on the French side of Saint Martin were left in ruins due to boats colliding with each other as a result of the strong winds. Approximately 95% of the buildings in Sint Maarten/ Saint Martin were damaged and 60% of those buildings were totally uninhabitable. 5,5 years later and the destruction caused by Irma is still visible. Orient Bay: 5 years after Hurricane Irma and rebuilding is far from being completed. The destruction caused by Irma is still visible…. Don’t miss Pinel Island, a charming small island just a 5-10 minute boat ride from Orient Bay. Clear turquoise water and white sand beach. A slice of heaven! There are two restaurants on the island. We visited Karibuni. You can go for a hike, see iguanas, snorkel and stay the night ⚓️, sometimes some swell coming over the reef. Karibuni Right next to the runway of Saint Martin's airport, there’s Maho Beach. It is right under the flight path of the planes taking off and landing, so they fly extremely low here. When they take off, they expel jet blasts, which can literally blow you away. The Dutch side of St. Maarten generally sees more tourists, thanks to being home to the airport and the place where cruise ships dock. [...]

Reisen 🆚 Urlaub?
Was ist der Unterschied?

Von |2023-03-12T21:36:05+01:00März 12th, 2023|Kategorien: Sailing|Tags: , , , , , |

Der erste wirklich große Unterschied ist wohl die Zeit, die man für eine Reise investieren muss. Während ein Urlaub drei Wochen meist nicht überschreitet, segeln manche Globetrotter jahrelang durch die Welt. Intensives Reisen bringt Dich im Gegensatz zu einem erholsamen Urlaub an Deine Grenzen. Wer reist, sollte risikobereit sein. Zu einer langen Reise mit einem Segelschiff gehören auch schlechte Tage, Verzweiflung, Probleme und vielleicht sogar der ein oder andere kleine „Nervenzusammenbruch“ dazu, denn vor allem an diesen intensiven Gefühlen und den damit verbundenen Problemstellungen und deren Lösung kannst Du charakterlich wirklich wachsen. Da eine Reise eben keine „heile Traumwelt“ ist, sondern Dich ständig vor Probleme stellt und Dich dazu zwingt wichtige Dinge zu organisieren, gibt sie Dir ständig die Gelegenheit neue Fähigkeiten zu entwickeln und ein starkes Selbstbewusstsein zu erlangen. Dabei ist es vor allem die Unvorhersehbarkeit – wie sich die Reise entwickelt, welche Route Du genau einschlägst oder welche Herausforderungen der nächste Tag für Dich bereithält, die Deine Zeit auf Reisen zu etwas Besonderem macht an dem Du persönlich wachsen kannst. Wir erleben den Alltag in anderen Ländern und Kulturen hautnah und erleben die Dinge, die auch die Einheimischen täglich tun und können so ein Land sehr intensiv kennenlernen. Das spannende an unserer Reise ist für mich: • Wir lernen und sehen Dinge, von denen wir zuvor nie gehört haben. • Wir verlassen jeden Tag die Komfortzone und machen Dinge, die wir uns vor einem Jahr nie zugetraut hätten. Wir haben in den letzten Monaten ein Erdbeben, ein Seebeben, 2 Vulkanausbrüche und mehrere Stürme erlebt. Wir erfahren jeden Tag viel über die Probleme der Einheimischen auf den karibischen Inseln. Trotz massiven Infrastruktur-Problemen und ständigen Hurrikan-Gefahren sind die Menschen hier übrigens unglaublich gelassen und positiv. Als Reisender lernt man so ganz schnell, sich selbst nicht als „Zentrum des Universums “ [...]

Tobago Cays: Lost in a windy paradise!

Von |2022-12-29T16:51:10+01:00Dezember 29th, 2022|Kategorien: Sailing|Tags: , , , , |

Known as the “Jewel in the Crown” of the Southern Grenadines, Tobago Cays Marine Park comprises five picture-perfect, uninhabited islands surrounded by a clear lagoon. Small beaches of white sand blend into luminous clear water. North Star on the left, Ambra on the right! There are two main anchorages in Tobago Cays. The first is on the north side of the reef. There are mooring buoys and places to anchor between two tiny islands. The anchorage is, however, open to the full force of the ocean winds, which are sometimes strong. You can anchor just west of Petit Rameau, in the cut between Petit Rameau and Petit Bateau, to the north or south of Baradel, or between Baradel and the other islands. Here, you’ll find sea turtle nesting sites and feeding areas, small systems of mangroves, and the most well-developed coral reef complexes in St. Vincent. Swim with the resident turtles, snorkel around the almost 2.5-mile-long Horseshoe Reef, or simply relax on a magnificent white-sand beach—each island has at least one. If kite surfing is your thing, the Tobago Cays are an excellent destination to tear across the water behind the protection of the reef and with the steady trades in your kite. Arrange for a beach barbeque with one of the local boat boys! (Romeo is our favorite!) Dancing on the beach after Dinner If you don’t find the boat boy vendors, they’ll find you. They can help you out with most anything you need: supplies, ice, quick trip to one of the other islands, etc. Just ask and they will probably figure out a way to make it happen for you. Vendors that sell shirts, food, etc are limited to Petit Bateau at the north beach. The reef Many specialize in beach barbeques and will be happy to [...]

Palermo: The power of diversity, drawing together different cultures and times!

Von |2022-07-03T20:37:14+02:00Juli 3rd, 2022|Kategorien: Sailing|Tags: , , , , |

Palazzo Butera View Ambra in Palermo: The mooring pier of Società Canottieri Palermo Patio BUTERA Palermo, the capital of Sicily, is located in northwestern Sicily, on the sea, and has a natural harbor that has attracted conquerors for thousands of years. Palermo is a unique city where today you can breathe all the richness and variety of its long history. Palermo Porto Hello from the mooring pier of Società Canottieri Palermo, in the heart of the historic center near the Vucciria and Ballarò markets and the Arab quarter of Kalsa. The Club has four piers for mooring boats, for a total of about 150 seats, mainly sailing boats. Most of the seats are reserved for members only! Grazie mille al Presidente EDUARDO TRAINA & PASQUALE GIARDINA – V. Presidente for having us! La bellezza di Palermo TOP 8 THINGS TO DO IN PALERMO PALAZZO BUTERA, MY No.1 !!! Massimo Valsecchi, one of Europe’s most prominent art collectors, bought Palazzo Butera (Via Butera 18) to exhibit his collection (which includes works by Gerhard Richter and Gilbert & George, plus site-specific pieces by Anne and Patrick Poirier) to the public. The power of diversity, drawing together different cultures and times! Today we had a private guided tour of the three restored halls of the noble floor of Palazzo Butera, where part of the collection of Francesca and Massimo Valsecchi is exhibited. The three halls, usually for private use and not open to the public are “incantevole” Collection of Francesca and Massimo Valsecchi Private Tour PALERMO CATHEDRAL The cathedral is one of the most prominent examples of Norman Arab architecture in Sicily that incorporates other architectural elements from the past that are highly admired by visitors from around the world. NORMAN PALACE (PALAZZO DEI NORMANNI) This is an impressive site that was once [...]

Traumhafte Tage rund um die Marina von Cala Galera.

Von |2021-05-13T06:16:59+02:00Mai 12th, 2021|Kategorien: Italia, Marina di Scarlino, Worldcruising|Tags: , , , , |

Ambra im Hafen von Cala Galera Ein Cinquecento parkt bei uns am Steg ! Es ist Genuss pur hier im Hafen von Cala Galera. Für mich ein Stück „casa mia“, da ich hier viele Jahre meine Urlaube verbracht habe, allerdings mehr faul am Strand als auf dem offen Meer. Die Marina liegt traumhaft in der Ostbucht der Halbinsel Monte Argentario am Südrand der Toskana am Tyrrhenischen Meer, etwa eine halbe Seemeile (Luftlinie) nordöstlich von Porto Ercole. Porto Ercole im Hintergrund Wir sind die einzigen „Ausländer“ weit und breit, es ist so ruhig und beschaulich hier bei warmen Temperaturen. Wir essen das erste Bio-Eis und bewundern unsere tollen Nachbar-Schiffe und die blühende Natur. Wir sind in diesen Zeiten so unglaublich dankbar hier sein zu dürfen. Ferienhaus oberhalb vom Hafen Der Hafen von Cala Galera genannt 'Marina di Cala Galera' war während siebziger Jahre einer der ersten privaten Häfen in Italien. Die Marina bietet 800 Plätze bis zu 50 Meter LÜA, davon 80 für Gastyachten - auf 3,5 bis 6,5 Meter Wassertiefe. Man wird von einem Marinero mit Motorboot erwartet, der den Platz zuweist und Anlegehilfe leistet. Die Marina ist gut geschützt gegen Schwell, deshalb überwintern hier viele Yachten im Wasser. Mit Bike und Roller nach Orbetello Heute ging es schon vormittags mit Bike und Roller nach Orbetello (20 Minuten). Leinenklamotten und Wohn-Accessoires ergattert zu super Preisen. Die Lagune von Orbetello Entspannte Stimmung in Orbetello Orbetello liegt malerisch auf einer schmalen Landzunge inmitten von zwei Lagunen. Im Norden liegt die Laguna di Ponente mit dem Tombolo della Giannella, und südlich von Orbetello grenzt die Laguna di Levante an, mit der traumhaften Sanddüne des Tombolo della Feniglia, eines kilometerlangen geschützten Naturstrandes. Frischer Fisch zu günstigen Preisen Astice…. Cantucci in alles Variationen Die Lagunenstadt liegt mit ihrer eigenartigen Form eines Schiffrumpfes in den stehenden [...]

Straight into the sun! – Die neue Leichtigkeit

Von |2021-05-09T05:24:28+02:00Mai 9th, 2021|Kategorien: Italia Toscana, Worldcruising|Tags: , , , , , |

Auf unserer Wanderung zum Leuchtturm am Capo di Poro auf Elba sind uns gestern Morgen mehrere italienische Pärchen begegnet. Jeder quatscht jeden an und alle freuen sich. Eine Ärztin aus Milano erzählt mir, dass sie seit Oktober nur mit Maske rumgelaufen sei und sie sich jetzt wie befreit fühlt. Sie fragt mich, ob ich das Sprichwort kenne: „O BENEDETTE SPIAGGE OVE L'AMORE LA LIBERTÁ I SOGNI NON HANNO CATENE ! „. (O gesegnete Strände, wo Liebesfreiheitsträume keine Ketten haben !) Toller, freier Blick am Leuchtturm Es scheint, die Italiener haben sie schon: Die neue Leichtigkeit! Inzwischen sind wir 35 Seemeilen weiter südlich und es wird einem immer wärmer ums Herz. Wir fliegen…. Italienische Inseln habe ich schick wie Capri erlebt, wild wie Sardinien oder exotisch-afrikanisch wie Sizilien und mondän wie Panarea. Elba ist nichts von alledem, sondern einfach nur lässig. So entspannt, dass es mich komplett entschleunigt. In den letzten Tagen sind wir mit unseren Klapp-Bikes ? kreuz und quer zu den Bergdörfern Poggio und Marciana Alta gefahren, stets unter dem heiter flirrenden Grün der Pinien und das blaue Wunder des Mittelmeers vor Augen. Die Marciana Marina liegt traumhaft und ist sehr zu empfehlen. Marciana Marina Poggio Der Blick auf Poggio von Marciana aus! Für uns geht es gerade weiter Richtung Süden und wir haben Glück: Champagner-Segeln mit Ziel Giglio und Monte Argentario! Mare, sole e vino bianco : Viva la libertà Ankerplatz vor Marina di Campo Frühstück an Bord Follow me on Instagram!

Segeln in der Toskana: Von Bucht zu Bucht um den Argentario und Giglio

Von |2020-10-14T08:00:08+02:00Oktober 14th, 2020|Kategorien: Italia Toscana, Worldcruising|Tags: , , , , |

Bevor Giglio südlich von Elba durch das Auflaufen der COSTA CONCORDIA weltbekannt wurde, war die kleine Insel mit seinen 1.440 Bewohnern eine Art Geheimtipp. Halbmondförmig zieht sich die bunte Häuserzeile von Giglio Porto um die kleine Hafenbucht, Restaurantterrassen ragen auf Stelzen bis ins Wasser, das kleine Hafenbecken ist mit dem Fähranleger und den vielen Murings für die einheimischen Boote restlos belegt. Jeden Nachmittag wird die Innenseite der Außenmole für Besucheryachten freigegeben, knapp zwei Dutzend Boote können dann mit dem eigenen Anker römisch-katholisch festmachen. Aber nur bis zum nächsten Morgen um zehn Uhr, dann wird die Mole für ankommende Ausflugsschiffe wieder geräumt. 13.1.2012: Das Drama begann um 21.45 Uhr. Ein lauter Knall erschütterte die Costa Concordia auf der Fahrt vom Hafen Civitavecchia nach ins Savona. Der Kreuzfahrtriese mit seinen 290 Metern Länge und 4.229 Menschen an Bord rammt einen Felsen vor der Insel Giglio. Für all diese Menschen und für die Insel Giglio ist die Concordia-Tragödie eine Wunde, die wohl niemals heilen wird. Die Abwrackung ist inzwischen abgeschlossen. Der in Mitleidenschaft gezogene Meeresboden vor Giglio wurde wiederhergestellt und leuchtet in den schönsten Farben. Dafür musste die Costa-Concordia-Betreiberin allerdings 85 Millionen Euro ausgeben. Bei dem Unglück kamen 32 Personen ums Leben. Für uns geht es weiter Richtung toskanisches Festland. Hier liegen die beiden Häfen Santo Stefano und Porto Ercole, dazu einige Einschnitte zum Ankern unterhalb steiler und einsamer Felswände. Porto Ercole ist kein Hafen, der auf Besucheryachten wartet, die verschiedenen Schwimmsteganlagen haben alle einen anderen Betreiber, fast alle Plätze sind von Dauerliegern belegt. Wir ankern bei Flaute am Strand. Wie ein schmaler, grüner Teppich zieht sich die schöne Feniglia vom Festland bis zur Argentario-Halbinsel. Der Pinienwald der Feniglia Sieben Kilometer mediterraner Dschungel – plus ein ebenso langer Naturstrand. Die prominentesten Bewohner des Pinienwaldes sind Damwild, Fuchs, Dachs, Marder, Wiesel und Wildschwein – [...]

Der goldene Herbst ist da! Segeln in der Nachsaison rund um Elba

Von |2020-10-02T08:19:21+02:00Oktober 2nd, 2020|Kategorien: Elba, Italia, Italia Toscana, Worldcruising|Tags: , , , |

Ciao, Sommer 2020. Dieser Sommer hatte es in sich. Eine Zeit voller Veränderungen, Herausforderungen und wichtigen Erkenntnissen für uns alle. Corona hat die Welt immer noch voll im Griff aber wir haben auch alle gelernt, mit der Pandemie zu leben. Für uns Segler ist Social Distancing an Bord einfach, trotzdem sind wir fast jeden Tag in diesem Sommer an einem anderen Ort an Land gewesen und eben auch oft unter vielen Menschen, besonders im August in Sardinien. Mittlerweile segeln wir allerdings um Elba und hier in der Toskana ist schon die totale Ruhe eingekehrt. Portoferraio Segeln in der Nachsaison (September bis Mitte Oktober) ist hier wunderbar entspannt. Die Farben des Meeres und die klare Sicht ist überwältigend. Das Meer ist immer noch angenehm und man kann problemlos bis Mitte Oktober baden. An den Stränden auf Elba hat man wieder viel Platz und man findet auch wieder freie Liegeplätze in den Häfen und die Ankerplätze sind fast leer. Endlich kann man in den besten Trattorien ohne Reservierung alle Spezialitäten der Toskana ausprobieren! Meine Empfehlungen zu unseren Lieblings-Restaurants findet ihr bei Interesse auf meinem Instagram-Account in den Highlights. Elba ist die größte der toskanischen Inseln, es gibt sechs Häfen und ein gutes Dutzend gute Ankerplätze. Endlich wieder auf Elba.... ❤️ Porto Azzuro Viticcio Hier meine ganz persönlichen, schönsten Ankerplätze vor Elba: • Portoferraio Stadthafen • Golfo Della Biodola • Porto Azzuro • Golfo della Lacona • Golfo di Procchio • Golfo di Viticcio Das Toskanische Archipel hat übrigens ein mediterranes Klima und das Wetter im September und Oktober ist noch warm und luftig. Nichtsdestotrotz empfehlen wir die Route von Scarlino aus rund um Elba nur erfahrenen Segler. Es können plötzlich starke Winde vom Norden und Westen her aufziehen und auch Gewitter sind nichts ungewöhnliches.  Segler sollten auf Unterwasser-Strömungen und Unterwasser-Felsformation achten. Ein [...]

Tipps für Segler : Energiemanagement an Bord

Von |2020-08-12T10:57:05+02:00August 12th, 2020|Kategorien: Nautor’s Swan, On Bord, Sailing, Solarpanels, Vorbereitungen, Worldcruising|Tags: , , , , , |

Unser Erfahrungsbericht für Euch: Energiemanagement auf Yachten Die Freiheit und Flexibilität beim Segeln ist einfach wunderschön. Eine Voraussetzung um möglichst lange vor Anker zu liegen oder mit anderen Worten dem Hafen fern zu bleiben, ist die Unabhängigkeit von Diesel, Wasser und Strom! Segler, die jeden Abend einen anderen Hafen ansteuern, interessiert dies natürlich nicht so sehr, denn Sie können jederzeit wieder Wasser oder Diesel tanken und die Batterien mittels Landstrom aufladen. Wir ankern lieber und geniessen die Natur. Beim Blauwassersegeln, wo viele längere Distanzen auf einen zukommen, muss man autark sein können. Der Bedarf von Diesel wird natürlich einmal über die Größe der Treibstofftanks begrenzt und dann geht es halt nur noch über den Verbrauch. Wir probieren möglichst viel zu segeln, gerade längere Strecken und Ziele machen wir abhängig vom Wind. Diesel wird dann oft noch zur Erzeugung von Strom mittels Lichtmaschine am Motor oder Generator verbraucht. Wir haben beides an Bord, um möglichst flexibel zu sein und eine Alternative zu haben, falls ein System ausfällt. Beim Energiemanagement haben wir super Erfahrung mit Solarenergie gemacht und das nicht nur im Mittelmeer, sondern auch schon in der Ost- und Nordsee. Wir gleichen den täglichen Grundbedarf von Kühlschrank, Licht, Navigationsgeräte und Autopilot über Solar aus. Bezüglich Stromverbrauch lässt sich heute auch mit LED Lichtern zum Beispiel viel Strom einsparen. Eine LED Dreifarbenlaterne (4 Watt an 24V sind ca. 0,2 Ampere pro Stunde) im Masttop, verbraucht ca. 90% weniger Strom als drei Navigationslichter (3 x 24Watt Lampen bei 24Volt sind das 3 Ampere pro Stunde) und eventuell ein zusätzliches Maschinenlicht.  Wir haben keine herkömmlichen Glühbirnen mehr an Board und alles auf LED Licht umgestellt. Auf unserem Bimini haben wir 600 Watt Peak Sunware Solarmodule verbaut. Das bedeutet die maximale Ausbeute ist 600 Watt / 24 Volt = 25 Ampere), was ein theoretischer Wert ist [...]

Joining the Swan Family!

Von |2019-12-10T18:25:18+01:00November 25th, 2019|Kategorien: Worldcruising|Tags: , |

The most effective way to do it, is to do it! Es gibt Tage, die verändern alles. Für uns war es der 21. Januar 2019, unser erster Morgen auf der Boot in Düsseldorf. Wie jedes Jahr hatten wir 2 Tage auf der Bootsmesse eingeplant und haben eher zufällig den Stand von Nautor’s Swan betreten. Thorsten Flack und Britta Bunkenburg (hier ein gemeinsames Foto von der Premiere der Swan 48 in Cannes), die den Vertrieb in Deutschland verantworten, zeigten uns die Pläne für die neue Swan 48. Es gab bereits 7 Blindbestellungen und wir brannten sofort für das innovative Konzept. Thorsten war bereits Follower meines Blogs und hatte sogar über mein Instagram Profil seine Lebensgefährtin Sanny kennengelernt. Es hat mich fast umgehauen..... denn Sanny wurde gleich mal per WhatsApp Video zugeschaltet. Wir hatten uns endlich gefunden und sofort eine ganz besondere Verbindung. Swans werden seit 40 Jahren in einer Gegend gebaut, unweit des Polarkreises, im finnischen Pietarsaari. Die Marke steht für Qualität, die Yachten sind unbeschreiblich elegant, verlässlich, und sie performen. Ich persönlich hatte nie etwas Schöneres gesehen und war auch gleich begeistert von dem Team um die italienische Geschäftsleitung. Dieser Mix aus finnischer Bootsbau-Erfahrung, italienischem Interior-Konzept und dem zeitlosen Design von Germain Frère..... gewaltig! Zu den Fakten: Das gesamte Deck der Swan 48 ist aus Teakholz und die Sprayhood lässt sich komplett versenken. Der Rumpf ist voluminös und bleibt achtern sehr breit. Im halboffenen Heck ist eine Dingi-Garage eingebaut, die per Heckklappe erreicht wird. Die Eignerkabine mit eigenem Bad inklusive separierter Dusche befindet sich vorne. Steuerbord achtern liegt die sogenannte VIP-Kabine mit zwei großen Einzelkojen, die sich mit Einlegepolstern zu einer riesigen Koje vergrößern lassen. Backbord gibt es eine konventionelle Gästekabine. Es gibt doppelte Ruderblätter und der Mast steht weit hinten für größere Vorsegel. So sollen vorne am Ende des [...]

Nach oben